Die „härteste Kirmes“ Bad Honnefs eröffnet

0
1617

Bad Honnef-Selhof. Die Selhofer Kirmes und der Karneval liegen eng beieinander. Während der Spielmannszug in der City noch den Uniformappell feierte, luden die Veranstalter der Kirmes Op Self heute Nachmittag zum Fassanstich.

Den nahm traditionell der Bürgermeister vor. Gut ein Jahr vor der Bürgermeisterwahl geht dem zurzeit einiges ganz gut von der Hand. Auch diesmal. Eins, zwei und drin war der Zapfhahn. In seiner Begrüßung bezeichnete er die Kirmes op Selef als „härteste“ Bad Honnefs.

Tradition sind die Reibekuchen. Am Abend zuvor vorbereitet, brutzelten sie heute goldbraun im heißen Fett.

Für die Musik ist in Selhof das Tambourcorps Frei Weg zuständig. Und die Mitspieler um Corps-Chef Ingo Olbermann ließen sich nicht zweimal bitten, spielten beliebte und bekannte Märsche.

Montag endet die Kirmes am Abend mit der Verbrennung des Kirmeskerls. Erstmals wird auch ein Feuerwerk abgebrannt. Sonntag zieht um 18:30 Uhr der Fackelumzug durch den Ort.

Veranstalter sind der Orts- und Verschönerungsverein, die Große Selhofer KG und der Junggesellenverein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein