Bad Honnef – Für den früheren NRW-Ministerpräsidenten Dr. Jürgen Rüttgers liegt es auf der Hand, dass ein Land wie Deutschland mit 80 Millionen Einwohnern nicht von jetzt auf gleich die Pandemie mit Impfungen bekämpfen kann. Das sagte er am Rande eines Besuchs in Rhöndorf zu “Honnef heute”. Er findet es richtig, dass alte Menschen und Pflegende zuerst geimpft werden.

Trotz Impfung geht er davon aus, dass es zu gravierenden Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt kommt, nicht nur im Bereich der Dienstleistung, sondern auch im Bereich der industriellen Produktion.

Rüttgers, der unter Kohl vier Jahr Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie war, betonte, dass immer mehr Eltern berufstätig seien. Deshalb müsse die Politik für ausreichend viele Ganztagsschulen und Plätze in der Ganztagsbetreuung sorgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein