Linz – Schlechte Fahrqualität bewies in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein 45-jähriger PKW-Fahrer aus NRW in Linz. Zunächst kollidierte er mit einem ordnungsgemäß geparkten Fahrzeug, dann knallte er gegen eine Laterne. Insgesamt hinterließ er erheblichen Sachschaden, kümmerte sich aber nicht darum.

Als die Linzer Polizei ihn gestoppt hatte, stellte sich heraus, dass der 45-Jährige stark alkoholisiert war. Nun hat er die Folgen wegen Fahrerfliucht und Verkehrsgefährdung zu tragen. Die Fahrerlaubnis wurde ihm bereits entzogen.

 

Anzeige
Honnefer Veedel
Honnefer Veedel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein