Fahrradfestival: Stadt zieht positives Fazit

0
Fahrradfestival 2
1500 Fahrradfahrerinnen und -fahrer nutzten die autofreie Rommersdorfer Straße

Bad Honnef – Gut zwei Wochen nach dem ersten Fahrradfestival in Bad Honnef zieht die Stadt ein positives Fazit. Viele Teilnehmer seien hocherfreut über die Aktion gewesen und hätten eine Wiederholung vorgeschlagen.

Auch Wochen nach dem Fahrradfestival und dem Tag der Mobilität hätten die Organisatorinnen aus den Reihen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, aber auch von Besuchern lobende Worte erreicht. Johanna Högner und Anke Keller von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Honnef: „Insgesamt ein voller Erfolg“.

Auf ihrer Internetseite teilt die Stadt mit, „rund 300 Fahrradfans tummelten sich auf der autofreien Schmelztalstraße, rund 1.500 strampelten über die gesperrte Rommersdorfer“.

Anke Keller bedankt sich „ganz herzlich bei den Anwohnern für ihr Verständnis und die große Unterstützung“. Sie weist auch auf Kritik hin. So sei längst nicht jeder von der Idee einer temporären Sperrung zugunsten der Fahrradstraße begeistert gewesen. Die positiven Rückmeldungen würden aber überwiegen.

Gut angenommen würden auch die Stadtterrassen, die noch bis 17. September bleiben und als Orte der Kommunikation und des Zusammenseins im öffentlichen Raum stehen. Eine Anwohnerin hätte sich über die bunten und bepflanzten Sitzinseln gefreut: „Jene “verbürgte Lebensqualität”, mit der Sie Imagewerbung machen, war überdeutlich zu spüren. Einfach toll!“ Eine andere Anwohnerin habe berichtet, dass ihr Kind an diesem Wochenende auf der Rommersdorfer Radfahren gelernt habe.

Auch die anderen Programmpunkte seien gut angekommen, berichtet die Stadt. Die Gastronomen hätten alle Hände voll zu tun gehabt, einige Geschäftsleute seien ebenfalls auf gute Resonanz gestoßen. Am Sonntag seien viele Radfans „die malerische Route hinauf nach Aegidienberg und umgekehrt“ geradelt. Viele hätten den Wunsch nach Wiederholung geäußert.

Das Projekt „#mobilwandel2035“ ist allerdings noch nicht beendet. Über weitere Aktionen können sich Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger hier informieren.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein