Foto: Feuerwehr Asbach

Neustadt/Wied – Heute Vormittag geriet die Zugmaschine eines LKW auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Neustadt und Bad Honnef in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr Asbach stand das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen im Steigungsstück in Fahrtrichtung Köln. Der Fahrer hatte zu diesem Zeitpunkt den LKW bereits unverletzt verlassen.

Unter Atemschutz wurde der Brand mit Schaum gelöscht. Um eine mögliche Brandausbreitung auf die Ladung des Überseecontainers zu kontrollieren, wurde der mit Stammholz beladene Container über die Drehleiter von oben geöffnet und mit Löschschaum abgesichert. Parallel wurden die durch den Brand beschädigten Dieseltanks abgepumpt.

Während der Arbeiten blieb die Fahrbahn in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Es entstand ein längerer Rückstau.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neustadt, Etscheid und die Drehleiter aus Asbach sowie der Rettungsdienst und die Autobahnpolizei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein