Feuerwehr verhinderte Ausbreitung eines Feuers im Tannenbusch

0
feuer tannebusch
Foto: Feuerwehr Stadt Bonn

Bonn-Tannenbusch – Beste Arbeit leisteten heute die Feuerwehren der Stadt Bonn. In den Mittagsstunden brannten bei Eintreffen der Wehr ein Holzverschlag auf der Terrasse eines Mehrfamilienhauses im Schweidnitzer Weg, Fassadenteile sowie Bereiche einer Wohnung im Erdgeschoss. Die Feuerwehr verhinderte durch schnelles Eingreifen einen größeren Schaden.

Schnell breiteten sich Flammen- und Rauch in Richtung der angrenzenden sowie in die darüber liegenden Balkone und Wohnungen aus. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen in den betroffenen Wohnungen aufhielten, wurden von der Vorderseite des Gebäudes mehrere Trupps, teilweise mit Löschrohren und unter Atemschutz über den Treppenraum zur Menschenrettung eingesetzt. Des Weiteren wurden alle Fenster des 6- geschossigen Gebäudeteile von zwei Drehleitern aus kontrolliert, um eine mögliche Verrauchung der Wohnungen feststellen zu können. Zur Unterstützung der vorgehenden Einsatzkräfte und zur Rauchfreihaltung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, in den betroffenen und teilweise verrauchten Wohnungen befanden sich keine Personen.

Nach erfolgter Entrauchung durch Öffnen der Fenster und den Einsatz des Hochleistungslüfters, konnten die Wohnungen an die Eigentümer übergeben werden. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Gegen 13:30 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet. Im Einsatz waren insgesamt 62 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen, bestehend aus: Einsatzführungsdienst, Löscheinheiten der Feuerwachen 1 und 2, des Rettungsdienstes sowie der Löscheinheiten Buschdorf, Dransdorf, Endenich, Lengsdorf sowie Rheindorf der Freiwilligen Feuerwehr Bonn.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein