Frau starb im Dachsberger See

0

Bad Honnef-Aegidienberg – Eine tote Frau bargen Taucherinnen und Taucher heute Mittag im Dachsberger See. Angehörige hatten die Polizei alarmiert, nachdem die über 80-jährige Windhagenerin seit gestern zu Hause nicht anzutreffen war.

Vor Ort beteiligten sich neben Polizei und Feuerwehr die DLRG, das THW und die DRK-Wasserwacht. Systematisch suchten die Einsatzkräfte den See ab, unterstützt wurden sie dabei von Drohen.

Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Der Dachsberger See ist bis zu 18 Meter tief und nur von wenigen Stellen zugänglich. Die Wassertemperaturen können stark variieren. Das Baden ist dort strengstens verboten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein