Freitag wirds ganz schön jeck im Kleinkunstkeller – Prinzessinnen diskutieren über Alkohol und Sex

0

jecke_talkshow_webBad Honnef | Seit April existiert der Kleinkunstkeller „hautnah“ im Zeughaus der Löstige Geselle in der Bergstraße. Keine Veranstaltung erregte im Vorfeld so viel Aufsehen wie die kommende.

Am Freitag diskutieren ab 20 Uhr die Siebengebirgsprinzessinnen Andrea I. (Andrea Steinbach-Jungheim) und Sandra I. (Sandra Witt), die kfd-Vorsitzende Ursula Voll,  der Vorsitzende des Festkomitees Bad Honnefer Karneval, Gerd Papenbrock, und Unternehmer Torsten Müller, Experte für „RAUM FÜR DIE SINNE“ die Frage: „Braucht der Karneval mehr Sex oder reicht Alkohol?“

Anlass für den jecken Talk: Immer weniger Geburten zwischen Herbst und Weihnachten, Sitzungen werden gestrichen, Aktive fehlen. Das muss doch einen Grund haben.

Schauspieler und Moderator Fritz von Fingerhoff, der bereits bei „Athleten und Poeten“ im Sommer im Saal Kaiser mitwirkte, führt durch das jecke Programm und den Talkgästen auf den Zahn. Außerdem wird es zwei Überraschungen in der Bütt geben und erwartet wird auch ein Special Guest.

Freitag, 30.10.2015, 20 Uhr
„hautnah“-Kleinkunstkeller im Zeughaus der Löstige Geselle
Bergstr. 21, 53604 Bad Honnef

Karten (8 EUR) an der Abendkasse. Vorverkauf: Brunnencafé, Hauptstr./Ecke Kirchstr. Onlineticket: hautnah-kleinkunst.de.
Zwei EUR pro verkaufter Karte gehen an den Bad Honnefer Jugendkarneval.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein