Führungswechsel in den GFO Kliniken Troisdorf

Neuer Regionaldirektor und neuer Pflegedirektor treten ihre Dienste an

0
jan philipp kasch kai mückenhaupt
an-Philipp Kasch (l.), Kai Mückenhaupt - Foto: GFO

Rhein-Sieg-Kreis – Zum 1. Januar 2022 haben Jan-Philipp Kasch als neuer Regionaldirektor und Kai Mückenhaupt als neuer Pflegedirektor ihre Arbeit in den GFO Kliniken Troisdorf aufgenommen. Beide kommen aus dem GFO-Verbund und stehen als erfahrene Praktiker gleichermaßen für Kontinuität und Innovation.

Der 1988 in Bonn geborene Jan-Philipp Kasch hat nach dem Abitur zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln studiert und dort mit dem Bachelor of Science abgeschlossen. Das daran anschließende berufsbegleitende Studium „Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie“ beendete er erfolgreich mit dem Master of Arts an der Hochschule Fresenius München. Bereits während des Studiums war er für die GFO Zentrale Dienste in Troisdorf-Spich als Personalreferent tätig. Es folgten Positionen als Assistent des Verwaltungsdirektors an den GFO Kliniken Troisdorf sowie zuletzt als Geschäftsführer und Kaufmännischer Direktor der Katholischen Kliniken Oberberg gGmbH in Engelskirchen, wo er nun ebenfalls die Regionaldirektion übernimmt.

„Es fühlt sich an wie „nach Hause“ kommen. Die GFO Kliniken Troisdorf sind ein wesentlicher Teil meines beruflichen Werdeganges und mit ihrem breiten medizinischen Angebot ein bedeutender Pfeiler in der Versorgung der Patienten des Rhein-Sieg-Kreises. Darüber hinaus unterstützen sie mit ihrer Leistungsfähigkeit den GFO-Verbund insgesamt. Mir liegt daher besonders die Weiterentwicklung des medizinischen und pflegerischen Angebotes am Herzen. Das heißt, Stärkung beider Betriebsstätten in Troisdorf und Sieglar sowie die damit verbundene Schwerpunktbildung an beiden Standorten, um die Versorgung für die Region und den Kreis auch zukünftig bestmöglich zu gewährleisten“, so Kasch. Dabei sieht sich Kasch bei der Bewältigung der Aufgaben nicht als Einzelkämpfer. Vielmehr sind aus seiner Sicht nachhaltige Erfolge nur gemeinsam im Team zu erreichen.

Der 43-jährige Kai Mückenhaupt ist bereits seit 1998 in der GFO tätig. Nach seiner Ausbildung zum Krankenpfleger hat er auf unterschiedlichsten Stationen inklusive Intensivstation gearbeitet. Es folgten Führungspositionen als Stationsleiter im Marienhospital Bonn und als Abteilungsleiter im St. Josef Hospital Beuel. Nach Abschluss des berufsbegleitenden Studiums „Pflegemanagement“ übernahm Mückenhaupt die Pflegedirektion im Marienhospital Brühl.

Mückenhaupt ist gespannt auf die Herausforderungen und freut sich auf die Verantwortung, die ein so großes Haus wie die GFO Kliniken Troisdorf an die Pflegedirektion stellt. Gleichzeitig freut er sich, trotz allem Neuen, nicht auf das familiäre GFO-Umfeld verzichten zu müssen. „Als erstes möchte ich meine Kolleginnen und Kollegen persönlich kennen lernen. Dabei erfahre ich viel darüber, was für die strategische Ausrichtung meines Bereiches besonders wichtig ist. Kurz- und Mittelfristig sind für den pflegerischen Bereich die Personalbindung, die Aus- und Weiterbildung sowie auch die Akquise von neuen Kolleginnen und Kollegen von besonderer Relevanz“, sagt Mückenhaupt. Er ist ein Teamplayer, der einen kollegialen, transparenten, fairen und gleichzeitig auch verbindlichen Führungsstil pflegt. Mückenhaupt ergänzt: „Wir suchen immer qualifizierte Fachkräfte auch, aber nicht ausschließlich im Bereich der Pflege, und wir freuen uns über jeden, der in unser Team passt und Freude an diesem spannenden Berufsfeld hat.“

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein