Funky Town „funzt“ im GOP

0
1380

Bonn – Jeder Schuss ein Treffer! Hoffentlich denkt jetzt nur niemand an die Fernsehserie der ARD. GOP ist gemeint. Das Varieté-Theater in Bonn hat auch mit seinem neuen Programm Funky Town ins Schwarze getroffen.

Heute Abend war Premiere. Volles Haus selbstverständlich! Standing Ovations – keine Frage.

Es geht um Funk, eine Musikspielart, die ihren Ursprung in der afroamerikanischen Musik hat, die sich Ende der 1960er Jahre aus verschiedenen Einflüssen des Soul, Rhythm and Blues und Jazz entwickelt und Musikstile wie Disco, Hip-Hop und House stark geprägt und beeinflusst hat. Berühmte Funk-Musiker: James Brown, Sly Stone, Earth, Wind & Fire …

Zur Musik Spitzenakrobatik, Pantomime, eine Prise Comedy.

Auszug aus dem Pressetext: „Mareike Koch verbindet am Trapez elegante Elemente mit schwungvollen Drehungen. Ebenfalls hoch hinaus geht es für das „Duo Spirit“. Luiza und Dmitrii werden das Publikum an den Strapaten und mit ihrer Partnerakrobatik gleichermaßen in Begeisterung versetzen. Außergewöhnlich ist auch die Disziplin von Tori Boggs: Rope Skipping. Als „Grand World Jump Rope Champion“ und zweifache Weltrekordhalterin beweist sie, dass das Springseil weit mehr ist, als nur ein Trainingsgerät oder eine Kindheitserinnerung. Darüber hinaus können sich die Gäste auf „Hochstapler“ Monsieur Chapeau mit seiner Rola Rola-Darbietung freuen. Habtamnesh Argaw bereichert die Show mit ihrer Antipoden-Jonglage und ihrer Kontorsions-Darbietung und Nadia Lumley wird mit ihrem Cyr Unmögliches möglich machen.“ – Auch für Akrobatik-Skeptiker ein einmaliges visuelles und Spannungserlebnis.

Für die musikalische Basis sorgten Beatbox-Jongleur Drop Bert und Fede Rimini, für die Unterhaltung zwischen den Auftritten der „Godfather of Breakdance und Electric Boogie“ Kai Eikermann, der bereits 2002 in der Bonner Springmaus als Roboter zu „Sex Bomb“ von Tom Jones strippte.

Die Regie führten erstmalig zwei Bühnenakteure: Robert Wicke (Visual Comedy, Jonglage, Gesang, Beatbox) und Kai Eikermann (Physical Comedy, Breakdance).

Empfehlung: Gehen Sie zwischendurch nicht auf die Toilette, sonst verpassen sie wertvolle Minuten erstklassiger Unterhaltung.

(Dieser Beitrag erschein auch auf kulturmeile-siebengebirge.de)

Am Rande der Veranstaltung zeigt GOP im Foyer eine Ausstellung mit Werken von bekannten Kölner Streetart-Künstlern, unter anderem vom Bananensprayer Thomas Baumgärtel.

Streetart meets Varieté – Streetart-Kunst im GOP-Foyer
Streetart meets Varieté – Streetart-Kunst im GOP-Foyer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein