Globaler Streik für Klimagerechtigkeit und Frieden – Abschlusskundgebung in Bad Honnef

0
fridays for future
Symbolfoto

Königswinter/Bad Honnef – Am 25.03. beteiligen sich die Ortsgruppen Bad Honnef und Rhein/Sieg mit einer gemeinsamen Demonstration am globalen Klimastreik. Dieser steht unter dem Motto #PeopleNotProfit. „Wir fordern die Regierungen abermals auf, die Pariser Klimaziele einzuhalten und die Erderhitzung auf maximal 1,5 Grad zu begrenzen. Die Interessen einiger Großkonzerne dürfen nicht länger über das Wohl der Menschen gestellt werden.“, so Tim Springer von Fridays for Future Bad Honnef. Insbesondere müsse die Klimakrise global und sozial gedacht werden, damit die Menschen, die jetzt schon am meisten unter den Folgen leiden, Gerechtigkeit erfahren.

Mit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine habe die Problematik um fossile Energien einen höchst aktuellen Bezug bekommen, erklärt Springer weiter. Die EU-Staaten füllten Putins Kriegskasse nämlich mit 600 Millionen Euro täglich durch den Import der Klimakiller Kohle, Öl und Gas. Mit diesen fossilen Energieträger werde der Krieg finanziert, „wobei Krieg und Rüstungsindustrie, neben dem Leid das sie verursachen, auch selber zu den Hauptverursachern von Treibhausgasen gehören“.

„Wir von Fridays for Future Bad Honnef fordern daher unter anderem endlich einen sofortigen Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland – Denn Energieunabhängigkeit ist die effektivste nicht-militärische Waffe, die uns zur Verfügung steht. Seien auch Sie nächste Woche Freitag beim Klimastreik dabei und setzen Sie ein Zeichen!“, so Tim Springer.

Der Klimastreik wird am 25.03. um 13:00 Uhr auf dem Marktplatz in Königswinter (nahe dem Sealife) starten. Es wird einige Reden und Musik geben, dann zieht die Demonstration in Richtung Innenstadt Bad Honnef, wo auch die Abschlusskundgebung stattfinden wird.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein