Heißer Kölsch-Rock aus Selhof – Mit den Urselhofern mal richtig abrocken

0

Bad Honnef | Kleine, feine Events zeichnen den Kleinkunstkeller „hautnah“ – Große Kunst im Kleinkunstkeller aus. Bei der ersten Open Scene (Op.S) am letzten Freitag hielt sich der Andrang der Künstler noch in Grenzen, die Besucher hatten trotzdem ihren Spaß. Kaum einer verließ vor 24 Uhr das Zeughaus der Löstige Geselle in der Bergstr. 21.

Vor der nächsten Open Scene am 6.11.2015, ab 19 Uhr, gibt es zwei richtige Kracher-Veranstaltungen. Am 23.10.2015, 20 Uhr, gastieren die einmaligen Urselhofer Musikanten im Kleinkunstkeller. Die vier eingefleischten  Originale aus Selhof („Bad Honnef ist ein Stadteil von Selhof“) spielen auf Jitta, Flitsch, Quetsch und Holzkess. Klar, dass an diesem Abend die Stühle weggeräumt werden, damit genug Platz zum Tanzen ist.

jecke_talkshow_

Eine Woche vor Sessionsbeginn, am 30.10.2015, 20 Uhr, gibt dann der Kleinkunstkeller mit der jecken Talkshow „Braucht der Karneval mehr Sex oder reicht Alkohol?“ einen Vorgeschmack auf die 5. Jahreszeit. Vier Karneval-Profis und ein Stardesigner vom Berg und aus dem Tal werden zusammen mit Moderator und Schauspieler Fritz von Fingerhoff Sinniges und Unsinniges über die Zukunft des Karnevals diskutieren. Ferner wird es eine Überraschungspremiere geben. Zwei EUR pro verkaufter Karte gehen an den Nachwuchs des Bad Honnefer Karnevals.

Der Vorverkauf für beide Veranstaltungen ist bereits gut angelaufen. 50 Karten stehen pro Abend zur Verfügung. Karten sind online erhältlich unter hautnah-kleinkunstkeller.de oder im Brunnencafé Hauptstr./Ecke Kirchstraße. Telefonische Vorbestellungen werden entgegengenommen unter 02224-1237227.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein