Tierschutz: Hinsehen – hinhören – helfen!

0
Foto: Tierschutz Siebengebirge

Siebengebirge – Seit 1985 sind die ehrenamtlichen Helfer des Tierschutz Siebengebirge mit viel Herzblut, großem Engagement und enormer Ausdauer im Einsatz um Tieren in Not zu helfen.

„Da liegt eine angefahrene Katze auf der Straße“, „Ich muss meinen Hund abgeben“, „Ich habe einen verletzten Vogel gefunden“, „Ich suche einen Gassigänger“, „Mein Nachbar verprügelt seinen Hund“ – diese und viele andere Notrufe und Fragen kommen bei der Vereins-Hotline 02224 980 32 16 an. Die Ehrenamtler, die jeden Tag an der Telefon-Hotline Gespräche annehmen und Fragen beantworten, Hilfe organisieren, Ansprechpartner für Tier-Notfälle nennen, bilden gemeinsam mit den Bereitschaftsfahrer/innen eine so wichtige Säule im Verein. Sie sind die erste Stimme und Anlaufstelle und somit auch ein Aushängeschild im Tierschutz Siebengebirge.

Seit vielen Jahren bietet der Tierschutzverein Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr diesen Service der Erreichbarkeit an. Sechs Tierschützer/innen betreuen das Telefon an einem festen Tag in der Woche und stellen sich für die gute Sache ehrenamtlich in den Dienst. Einige Hotliner/innen sind schon viele Jahre für den Verein im Einsatz; andere sind neu dazugekommen. Der Verein dankt an dieser Stelle seinen unermüdlichen Helfern für dieses tolle Engagement und möchte gleichzeitig auch um weitere Unterstützung bitten, damit die tagtägliche Arbeit auf mehr Schultern getragen werden kann.

Wer Tiere liebt und sich gerne ehrenamtlich engagieren möchte, ist beim Tierschutz Siebengebirge genau richtig.

Wer Interesse hat ein Teil der Tierschutz-Familie zu werden meldet sich bitte per Email bei brigitte.bley-voelkner@tierschutz-siebengebirge.de. Eine ausführliche Einarbeitung und Kollegen(innen) die stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, sind selbstverständlich.

Weitere Informationen zum Tierschutz Siebengebirge und seine Aktivitäten erhält man auch im Internet auf www.tierschutz-siebengebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein