Vernetzen

Sport

Junge Bogenschützen des TV Eiche auf dem Siegertreppchen

Beitrag

| am

Bad Honnef. Beim 14. Rhein-Erft-Kreis Championat haben die beiden jungen Bogenschützen Julian Grosse und Jessica Strauß den 1. und 2. Platz in der Kategorie Blankbogen Jugend erzielt.

In diesem Championat, das über einen Zeitraum von vier Monaten in vier Turnieren ausgetragen wird, werden die drei besten Ergebnisse gewertet. Julian Grosse erzielte dabei 1.608 Ringe und belegte den 1. Platz. Jessica Strauß folgte ihm dicht auf mit 1.576 Ringen auf dem 2. Platz.

In der Mannschaftswertung belegte das Team des TV Eiche mit Jessica Strauß, Julian Grosse, Frank Ruppert und Michael von Heising einen hervorragenden 4. Platz.

Das Bogenschießen ist eine der ältesten olympischen Disziplinen. Der TVE Eiche bietet diesen Sport in seiner Bogenschützenabteilung an. Wer Interesse an diesem interessanten Sport hat kann sich zu den regelmäßig angebotenen Schnupperkursen anmelden.

Anmeldung bei Michael Hildebrandt unter Tel. 0175 – 1205812 oder per Email an: tve.bogen@gmail.com.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Sport

Honnefer Ruderer sind deutsche Vizemeister

Beitrag

| am

Clemens Issig und Moritz Witten sprinten zu Silber | Foto: WSVH

Bad Honnef. Die 15-jährigen WSVH-Ruderer Clemens Issig und Moritz Witten sicherten sich Silber im Doppelzweier bei der Deutschen Sprintmeisterschaft in Münster.

Die beiden jungen Sportler aus der Badestadt konnten ihren Vorlauf souverän gewinnen, sodass direkt das Halbfinale erreicht wurde. Auch hier konnte mit einem sicheren 2. Platz das Finalticket gelöst werden.

Das erste große nationale Finale für die beiden jungen Honnefer startete mittelmäßig, doch nach 80-100 geruderten Metern ging ein Ruck durch das Boot, welchen Zuschauer, Konkurrenten und der Kommentator mit folgenden Worten bemerkten: „Auf der anderen Seite der Strecke fangen die Honnefer an zu fliegen“. Clemens und Moritz setzten sich zusammen mit der Mannschaft aus Essen vom restlichen Feld ab und kämpften um Gold! Mit dem letzten Schlag schob jedoch das Essener Boot seinen Bugball nach vorne sodass die Honnefer einen tollen 2. Platz erreichten: Die WSVH-ler sind damit deutsche Vizesprintmeister!

Ebenfalls im Doppelzweier in der offenen Klasse, starteten die Zwillingsbrüder Marc und Tim Danne (19). In einem sehr engen Halbfinale schafften sie es mit dem letzten Schlag, sich auf den 3. Platz vorzuschieben und damit ebenfalls das Finalticket zu lösen. In einem tollen Rennen belegten die Beiden lange Zeit den 3. Platz, ehe 20 Meter vor dem Ziel die Kraft schwand und am Ende eine guter 5. Platz heraussprang. (S.W.)

Anlage Bild: Moritz Witten (vorne) und Clemens Issig.
(Foto: WSVH; Die abgebildeten Personen sind mit der Veröffentlichung in Print und online Medien einverstanden). Mit der Bitte um Veröffentlichung

Weiterlesen

Sport

SV Windhagen verspielte “Auswärtsdreier”

Beitrag

| am

Foto: SV Windhagen/Kage

Windhagen. Am Sonntag reiste der SV Windhagen mit dem Bus zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenvierzehnten SG Ellscheid nach Udler in der VG Daun im Landkreis Vulkaneifel.

Schon nach 50 Sekunden Spielzeit hätten die Hausherren gegen die Eintracht führen müssen, ein Ellscheider Spieler verfehlte zum Glück für die Gäste allerdings das leere Tor. Nur zwei Minuten später entschied Schiedsrichter Hamid Rostamzada nach einem Foul im Windhagener Strafraum auf Elfmeter, den der Ellscheider Spieler Markus Boos zur Führung seiner Mannschaft vollstreckte.

Danach ließen die Windhagener Spieler die Köpfte nicht hängen, spielten munter auf und waren die spielerisch bessere Mannschaft. Nach 10 Spielminuten gab es eine gute Möglichkeit für die Eintracht zum Ausgleich. Johannes Rahn und Dennis Daun verpassten aber knapp eine scharfe Hereingabe von Adrian Glos. In der 12. Spielminute fiel nach einem guten Einsatz von Adrian Glos der Ausgleich zum 1:1. Stephan Krist, der bereits nach 16 Minutenfür den Spieler Patrick Lauvenberg-Cardoso eingewechselt worden war verwandelte in der 31. Minute einen Foulelfmeter zur 1:2 Gästeführung. Endrit Baftija brachte den SV verletzungsbedingt Windhagen in der 34. Spielminute sogar mit 1:3 in Front. Mit dieser Windhagener Führung hatte der SV Windhagen zur Halbzeit das Spiel gedreht.

Foto: SV Windhagen/Kage

Nur drei Minuten nach Wiederbeginn hatte Windhagen eine weitere Großchance durch Adrian Glos, die zum 1:4 hätte führen müssen. Dann überließ die Mannschaft der SG Ellscheid das Geschehen auf dem Spielfeld. Die mitgereisten Windhagener Fans hatten das Gefühl, das die Eintracht mit Hurra-Fußball einen Erfolg erzwingen wollte. Der SVW wurde in der Vorwärtsbewegung mehrfach ausgekonntert.

Mit der 1:3 Führung im Rücken spielte der SV Windhagen zu offensiv und vernachlässigte dabei die Abwehr. Folge war zunächst der 2:3 Anschlusstreffer für die SG Ellscheid durch Nooraldin Abuzarad in der 56. Minute. Tormöglichkeiten für Johannes Rahn und Dennis Daun blieben ungenutzt.

Foto: SV Windhagen/Kage

Windhagen gelang es danach nicht, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. In der 90. Spielminute fiel der Ausgleich zum 3:3 durch den Ellscheider Markus Schmitz. Damit brachte sich der SV Windhagen um einen möglichen wertvollen Dreier im Abstiegskampf der Rheinlandliga und bleibt weiter Tabellenvorletzter. A

Sonntag, 21.10.2018, erwartet die Mannschaft um 15.30 Uhr im Stadion Windhagen den Tabellensechszehnten EGC Wirges. In diesem Spiel soll und muss gegen den Tabellennachbarn endlich wieder ein Sieg her. Der SV Windhagen hofft auf eine gute Zuschauerunterstützung. (E.H.)

Weiterlesen

Sport

Unter den Augen des Bürgermeisters: HFV startete tolle Aufholjagd

Beitrag

| am

Bad Honnef. Die Qualität früherer Jahre hat der FV Bad Honnef momentan noch nicht. Aber einen unbändigen Kampfeswillen. Mit dem sorgten die Jungs von Trainer Nana Amaniampong heute im Menzenberger Stadion dafür, dass aus einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 wurde. Über so viel starken Willen freute sich besonders der 1. Bürger der Stadt, Otto Neuhoff: “Die haben in der zweiten Hälfte klasse gekämpft.” 

Dabei schloss der Bürgermeister, der selbst aktiver Fußballer ist, zurzeit wegen einer Verletzung aber nicht spielen kann, einen Akteur besonders in sein Herz: Davis Opoku. Der belebt mit seiner Dynamik und seinem Ehrgeiz das Honnefer Spiel eins um andere Mal und bringt mit seinen Toren die Grün-Weißen auch nach Rückständen wieder auf einen guten Weg. Neuhoff: “An dem kommse so schnell nicht vorbei.”

Auch heute war der gebürtige Ghanaer, der zuletzt in Italien gespielt hat, wieder einer der entscheidenden Spieler auf dem Feld. Mit seinem Hammer-Tor in der 81. Minute bewahrte er den HFV vor einer Niederlage. Aber Gaetano Pettineo zählte heute ebenfalls zu den Gewinnern. Sein Ausgleichstor in der 73. Minute sorgte erst dafür, dass die Honnefer wieder im Spiel waren.

Die beiden Gegentore in der 24. und 42. Minute gingen nach Meinung von Betreuer Bum Krüger auf das Gemeinschaftskonto einer grün-weißen Elf, die zunächst wenig Selbstvertrauen zeigte.  Krüger: “Da kannst Du keinem allein die Schuld geben. Alle haben geschlafen.” Obwohl: Im Rückblick auf den zweiten Gegentreffer dürfte HFV-Torwart Saverio Colombo heute Nacht weniger gut träumen. Er ließ eine direkt aufs Tor gezogene Ecke durch die Hände flutschen. Sieht nicht gut aus, ist aber immerhin kein Allerweltsgegentor.

Dafür waren die Gastgeber in den zweiten 45 Minuten deutlich wacher, hätten durchaus zwei, drei weitere Treffer nach dem Ausgleich erzielen können. Jedoch lag auch für die Borussia noch wenigstens ein weiterer Zähler in der Luft.

HFV-Geschäftsführer Frank Breidenbend sprach von einer nicht erquickenden ersten Hälfte, zeigte aber Hochachtung vor der Moral seiner Mannschaft: “Hut ab!”

Immerhin: Mit dem gewonnen Punkt schob sich der HFV aus der Abstiegszone heraus, ist jetzt Tabellendreizehnter. Das sollte nicht das letzte Ziel sein. Meint auch Bürgermeister und Hamburger SV-Fan Neuhoff: “In der Mannschaft steckt mehr!”

Das nächste Auswärtsspiel gegen Schlebusch ist auf Donnerstag, dem 25. Oktober 2018, verlegt worden, da die Schlebuscher am nächsten Sonntag ein Pokalspiel bestreiten müssen.

 

Weiterlesen

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


Serhat Dogan

Türke mit Bodenhaftung19. Oktober 2018
Viel Vergnügen

Oktober, 2018

24Okt(Okt 24)12:0028(Okt 28)21:00Martinimarkt Bad Honnef 2018

27Okt(Okt 27)19:0028(Okt 28)2:00Königsball der St. Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf 1920 e.V.

28Okt20:0021:45Frühstück mit Monsieur Henri, Kleines Theater Bad Godesberg

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X