Straßenbau | Symbolfoto

Bonn – Die erfahrungsgemäß verkehrsärmere Zeit der Sommerferien nutzt das Tiefbauamt der Stadt Bonn, um in der Thomastraße in der Bonner Innenstadt ab Montag, 5. Juli 2021, den Kanal zu sanieren.

Die Anschlussleitungen der Straßenabläufe werden zuerst in offener Bauweise erneuert, im Anschluss erfolgt die Sanierung des Hauptkanals in geschlossener Bauweise durch den Einzug eines Schlauchliners in den vorhandenen Kanal auf einer Länge von zirka 42 Metern. Voraussichtlich Anfang August 2021 sind die Arbeiten beendet. Durch schlechtes Wetter kann es Verzögerungen geben. Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund 38.000 Euro.

Durch die Bauarbeiten wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Sowohl während der offenen Bauarbeiten als auch während der späteren Schlauchlinerarbeiten ist die Thomastraße im Baustellenbereich nur wechselseitig befahrbar. Zudem ist die Zufahrt in die Ellerstraße von der Thomastraße aus für den Zeitraum der Arbeiten gesperrt. Die Zufahrt für Feuerwehr, Rettungsdienste und Müllabfuhr wird während der gesamten Bauzeit sichergestellt.

Personen zu Fuß oder mit dem Rad können die Baustelle zu jeder Zeit passieren.

 

dlh
hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein