Klasse Sache – Abwasserbotschafterinnen und -botschafter für die Drachenfelsschule

Von Maria-Elisabeth Loevenich

0
148
drachenfelsschule
Foto: Cornelia Weiß mit den stolzen Mittelstufenschülerinnen und Schülern vor den Sanitärräumen der Schule

Bad Honnef. Die Drachenfelsschule Königswinter mit dem Förderschwerpunkt Lernen im Primar- und Sekundarbereich ist Mitglied im Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“. Cornelia Weiß, Lehrerin in der Mittelstufe, engagiert sich nicht nur vorbildlich mit ihrer Garten-AG beim Aufbau des Bad Honnefer Bienenweges, sondern jetzt auch zum Gewässerschutz. Jugendliche der Mittelstufe erhielten in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit an der Schülerakademie des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef zur Ausbildung von Abwasserbotschafterinnen und -botschaftern teilzunehmen.

Die hochmotivierten Jugendlichen leisten mit ihrem Engagement einen aktiven Beitrag zur Umsetzung von UN-Nachhaltigkeitsziel 6, das sich mit dem Zugang zu sauberem Wasser für alle und unserer Verantwortung für sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen beschäftigt. Die Jugendlichen haben im Workshop mit Maria-Elisabeth Loevenich viel über die Bedeutung und Funktion des Bad Honnefer Klärwerkes gelernt und sich in einem Quiz als fitte Schülerexperten erwiesen. Sie wissen nun, wie wichtig die Abwasserreinigung für die Gesundheit von Menschen und Natur ist und warum Essensreste nicht in die Toilette gehören.

In den nächsten Unterrichtsstunden überdenken die Jugendlichen gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin noch einmal ihren persönlichen Lebensstil unter dem Konzept des virtuellen Wasserverbrauches. Dazu lernten sie mit Loevenich die Fachbegriffe blaues, grünes und graues Wasser kennen und identifizierten die versteckten Wasserwege von einigen Lebensmitteln und ausgewählten Alltagsgegenständen. Damit die Jugendlichen in Zukunft in ihrer Rolle als umweltbewusste und kritische Verbraucherinnen und Verbraucher nachhaltige Entscheidungen treffen können, versuchten sie zum Abschluss des Schulmorgens, ihren persönlichen Einkaufskorb mit Produkten zu füllen, die einen möglichst niedrigen virtuellen Wasserverbrauch aufweisen. Klare Sache für die frisch ausgezeichneten Expertinnen und Experten, dass Möhre mit 10 Litern und Apfel mit 70 Litern vor Käse und Salami in den Einkaufskorb gehören.

Die Drachenfelsschule dankt dem Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef für sein nachhaltiges Bildungsangebot und hofft wie viele Bildungseinrichtungen darauf, dass die Corona-Regeln bald gelockert werden können und auch mit Blick auf die Berufsorientierung der Oberstufenschülerinnen und Schüler wieder eine Besichtigung der Bad Honnefer Kläranlagen möglich ist.

 

Bildunterschrift:
Foto 1: Cornelia Weiß mit den stolzen Mittelstufenschülerinnen und Schülern vor den Sanitärräumen der Schule
Foto 2: Maria-Elisabeth Loevenich mit Mittelstufenschülerin der Drachenfelsschule

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein