Vernetzen

Königswinter

Königswinter-Oberpleis: Polizei fahndet nach bewaffneten Räubern

Beitrag

| am

Demo-Foto

Königswinter-Oberpleis|  Am Donnerstag, dem 12.12.2013 gegen 18.30 Uhr, überfielen zwei Männer eine Parfümerie in Königswinter-Oberpleis, Dollendorfer Straße, bedrohten die Angestellten mit einer Schusswaffe, fesselten sie und forderten die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Gegen 18:30 Uhr betraten zwei maskierte Männer die Parfümerie. Einer der Tatverdächtigen hielt nach Angaben der beiden 49 und 56 Jahre alten Angestellten eine Waffe in der Hand. Die Räuber drängten beide Frauen in einen Nebenraum, forderten währenddessen die Tageseinnahmen. Im Nebenraum wurden die Opfer gefesselt und aufgefordert, sich ruhig zu verhalten. Die Tatverdächtigen entwendeten die kompletten Tageseinnahmen. Die Angestellten konnten sich später selbst von den Fesseln befreien.

Die Polizei veranlasste eine weiträumige Fahndung, die bislang erfolglos verlief. Durch die Fesselung erlitt eine der Angestellten leichte Verletzungen an den Händen.

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

– beide sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß,
– trugen dunkle Hosen, vermutlich Jeans, und Rollkragenpullis (einer dunkel, einer womöglich hellblau)
– ca. 30 Jahre alt,
– Fleecejacken mit Kapuze
– dunkle Schuhe mit silbernen Streifen (Turnschuhe?) und dunkle Wollhandschuhe
– und sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Einer der Tatverdächtigen hatte einen Rucksack mit blauen Applikationen.

Zur Beute können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und Spuren, soweit vorhanden, gesichert. Im Laufe des heutigen Morgens sind die Ermittlungen am Tatort weiter fortgesetzt worden. Die Kriminalpolizei fragt:

“Gibt es Personen am Donnerstag, dem 12.12.2013 gegen 18.30 Uhr, in der Dollendorfer Straße zwei Männer gesehen haben, auf die diese Beschreibung passt? Können Angaben zu einem eventuellen Fluchtfahrzeug gemacht werden?”

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228 / 15-0 oder auf jeder Polizeidienststelle entgegen.

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Königswinter

31-Jähriger aus Königswinter vermisst

Beitrag

| am

Martin F. aus Königswinter wird vermisst | Foto: Pollizei

Königswinter. Die Bonner Polizei sucht derzeit nach dem 31-jährigen Martin F. aus Bonn. Der letzte Kontakt zu dem Vermissten bestand am Sonntagabend (15.07.2018) bei den Eltern in Königswinter. Derzeit liegen keine Anhaltspunkte für seinen aktuellen Aufenthaltsort vor. Da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Martin F. wird wie folgt beschrieben:

Etwa 172 cm groß- schlank – dunkelbraune, kurze Haare – Narbe am linken Ellenbogen

Wer den Vermissten gesehen oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 oder dem Notruf 110 bei der Polizei zu melden.

Weiterlesen

Königswinter

Mr. DAX kommt aus dem Siebengebirge

Beitrag

| am

Königswinter. Kaum eine Nachrichtensendung ohne Infos über den Deutschen Aktienindex (DAX). Er ist der bedeutendste deutsche Aktienindex. Er misst die Wertentwicklung der 30 größten und  liquidesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes und repräsentiert rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland.

Konzipiert hat den DAX Frank Mella aus Königswinter. Das Virtuelle Brückenmuseum hat über ihn ein Video veröffentlicht.

Weiterlesen

Königswinter

28-Jähriger rauchte Joint und krachte dann in Polizeiauto

Beitrag

| am

PKW

Königswinter. Die Polizisten einer Autostreife staunten nicht schlecht, als ihnen letzte Nacht gegen 0.30 Uhr in der Königswinterer Bahnhofsallee kurz vor der Bahnhofstraße rückwärts ein Pkw in das Einsatzfahrzeug fuhr.

Nachdem der 28-jährige Fahrer bei der anschließenden Überprüfung zunächst falsche Personalien angegeben hatte, stellte sich schließlich heraus, dass er keinen Führerschein besaß. Außerdem fanden die Polizisten bei ihm Marihuana. Schließlich gab der Fahrer zu,  “einen Joint” geraucht zu haben. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 49 Tage.

Juli, 2018

21Jul15:0016:30NRW-Radtour

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X