Erpel – Keine Reisegewerbekarte konnten Samstagvormittag in Erpel zwei vermutlich britische Staatsbürger vorlegen, als sie von der Polizei überprüft wurden. Ein Anwohner hatte zuvor die Polizei alarmiert und berichtet, die beiden Männer hätten insbesondere die Reinigung von Dach- und Pflasterflächen angeboten.

Die Polizei teilte mit, dass in der Vergangenheit bereits ähnliche Fälle bekannt geworden seien. Im Anschluss seien von den Anbietern dann hohe Geldbeträge gefordert worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein