„Mit dem iMpuls-Projekt die richtigen Lösungen in unserem Alltag finden“

0
Foto: Utamara

Kasbach-Ohlenberg – Als Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. wollen mit unserem neuen Projekt die kreative Seite der Frauen stärken und darüber einen Beitrag zu Gemeinschaft, Verantwortungsübernahme und Stressreduktion leisten.
Am Mittwoch, den 12. Oktober 2022 gaben wir den Start von unserem neuen Projekt „iMpuls-Kreativ- und Themencafés für Frauen und Mütter“ im Mehrgenerationenhaus Neustadt.

Gemeinsam mit sehr bunten Frauen haben wir über das Thema „Selbststärkung“ gesprochen und sind miteinander in einen interaktiven Austausch gekommen.
Dabei haben wir erörtert wie wir als Frauen den Belastungen des Alltags begegnen können und was wir brauchen, um auf uns und nicht nur auf Andere zu achten.

Am Folgetag fand als zweites iMpuls-Cafe eine Kräuter- und Gesundheitskunde-Seminar bei uns in der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. statt.

Mit Kordula Honnef, Gärtnerin der Klostergärten und Kräuterfrau, konnten Frauen und Mütter bei einem Kräuterfrühstück ihr eigenes Kräuterwissen austauschen.

Für ein gesünderes Leben wurden durch Naturheilkunde Lösungen aus dem Garten für Krankheiten geteilt. Bei leckeren selbstgemachten Buttermilchdrink und Kräuteraufstrichen wurde als gemeinsame Perspektive des Cafes die Beziehung zwischen Frau und Natur betont. Es wurde Wert darauf gelegt den Teilnehmerinnen die Wichtigkeit der Natur zu vermitteln. Damit wir Frauen, als Anfang des Lebens, die Verbundenheit zur Natur beibehalten und unserer Natur treu bleiben. Denn wenn wir gesund bleiben wollen, sollten wir uns mit den Schätzen der Natur eng verbinden.

Ein Beitrag der Frauenbegegnungsstätte Utamara

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein