Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ traf sich zur Sommersitzung

0
Netzwerk-Treffen - Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Die Partnerinnen und Partner des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ versammelten sich zum Auftakt des Schul- und Kindergartenjahres 2022/2023 im Rathaus der Stadt Bad Honnef. Hier zogen sie gemeinsam Schlussfolgerungen aus ihren bisherigen Aktivitäten und widmeten sich innovativen Ideen zur Weiterentwicklung ihrer Projekte.

Aktiv für Klima- und Ressourcenschutz

Die Akteure setzen sich in Bad Honnef aktiv für Klima- und Ressourcenschutz, Energiesparen, Klimaanpassung, Gewässerschutz und Biodiversität ein. Sie arbeiten vernetzt in nachhaltigen Teilprojekten, in denen sie das Konzept der Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung umsetzen und weiterentwickeln. Ihre Bildungsarbeit nimmt Bezug auf die Leitlinie BNE des Schulministeriums NRW, weshalb das Netzwerk im September vom Schul- und Umweltministerium des Landes NRW für seine herausragenden Leistungen auf kommunaler Ebene im Regierungsbezirk Köln ausgezeichnet wird. In der Zwischenzeit wertet eine Untergruppe des Netzwerkes mit Hilfe von Sonja Courth, Stadt Bad Honnef, die Ergebnisse der Temperaturmessungen zur Ermittlung von Hitzeinseln im Stadtgebiet aus. Im Geographieunterricht erarbeiten Schüler*innen des städt. Siebengebirgsgymnasiums und der Privatschule Schloss Hagerhof aktuell erste innovative Ideen zur Vermeidung von Hitzeinseln, mit denen sie im Herbst in die Diskussion mit Bad Honnefer Senior*innen und den Vertreter*innen des städtischen Umweltausschusses treten werden.

Präsentation beim Lebensfreudefest

Das Netzwerk präsentiert seine Arbeit erstmalig auch beim Lebensfreudefest im Park Reitersdorf. Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen den Netzwerkstand zu besuchen, an dem wir über Bildung für nachhaltige Entwicklung und unsere aktuellen Projekte berichten. Die KGS Sankt Martinus erwartet die Besucherinnen und Besucher darüber hinaus gleich zum Beginn der Veranstaltung zum Bau von Nisthilfen für Wildbienen, die Evangelische Kita Unterm Regenbogen lädt Kinder zur Herstellung von Samenbomben ein und die Drachenfelsschule hält heimische Kräuter- und Blumensamen für Gartenfreunde bereit. Sie finden die Netzwerkpartnerinnen und Partner in der Nähe der „Wilden Wiese“ und unserer Bienenwegstationen.

Netzwerk vereint viele Gruppierungen

Das Netzwerk leistet einen Beitrag zum UNESCO Weltprogramm „BNE for 2030“ und zur Umsetzung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (UN SDG`s). Es vereint Vertreter*innen der Stadt Bad Honnef, des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef, der Bad Honnef AG, der IU Internationale Hochschule, des Lions Club Bad Honnef e.V., des Städtischen Siebengebirgsgymnasiums, der Privatschule Schloss Hagerhof, der verbundschule Drachenfelsschule, der Montessori-Grundschule Am Reichenberg, der Gemeinschaftsgrundschule Theodor-Weinz und der Katholischen Grundschule St. Martinus zur Förderung nachhaltiger Entwicklung auf kommunaler Ebene.

Thomas Heinemann

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein