Titel

Olympiasiegerin Heike Drechsler trainiert Bad Honnefer Sportler

Bad Honnef | Nach dem Besuch der Speerwurfweltmeisterin Steffi Nerius beim Joseph-Bellinghausen-Cup im Juli bietet die Leichtathletikabteilung des TV Eiche am 11. September 2013 einen weiteren Höhepunkt. Ab 17.30 Uhr wird die zweimalige Olympiasiegerin Heike Drechsler ein Trainerinnen-Gastspiel im Menzenberger Stadion geben.

1983 wurde Drechsler in Helsinki zum ersten Mal Weltmeisterin im Weitsprung. Die damals 18-Jährige wurde mit diesem Sieg die bis heute jüngste Weitsprungweltmeisterin. Von 1986 bis 1998 holte sie bei den Leichtathletik-Europameisterschaften jedes Mal die Goldmedaille im Weitsprung.

Auch als Sprinterin beherrschte sie lange Zeit die Szene. So gewann sie bei den Europameisterschaften 1986 Gold im 200-Meter-Lauf, bei den Weltmeisterschaften 1987 Silber über 100 m, bei den Olympischen Spielen 1988 Bronze über 100 und 200 Meter und bei den Europameisterschaften 1990 Silber über 200 Meter.

Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona wurde sie erstmals Weitsprung-Olympiasiegerin, holte im Jahr darauf bei den Weltmeisterschaften in Stuttgart ein weiteres Mal Gold. In Sydney gewann sie 2000 ihre zweite olympische Goldmedaille im Weitsprung.

Heike Drechsler engagiert sich unter anderem für die Tierschutzorganisation Peta und will in der Öffentlichkeit deutlich machen, dass Pelzzucht Tierquälerei ist.

An dem Training teilnehmen werden die Sportler des TV Eiche, der LG Siebengebirge und die mit dem TV Eiche kooperierenden Schulen.

 

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

X
X