Region –  Im Jahr 2019 nutzten mit 52,2 Prozent mehr als die Hälfte der rund 16 Millionen Menschen (ab zehn Jahren) in NRW Online- oder Videotelefonie zur Kommunikation mit anderen Personen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, war die Kommunikation via Internet in NRW also schon vor der Corona-Krise weit verbreitet. 52,0 Prozent der Frauen und 52,5 Prozent der Männer nutzten diese Technologien.

Vor allem junge Menschen nutzten 2019 in NRW (Video-)Telefonie via Internet (z. B. über Skype, Facetime, WhatsApp, Viber) als Kommunikationsmittel: Bei den 16- bis 24-Jährigen war der Anteil der Nutzer mit 82,7 Prozent am höchsten. Der Anteil nimmt mit steigendem Alter ab: Bei den Personen ab 65 Jahren war er mit 24,3 Prozent am niedrigsten.

Die vorliegenden Ergebnisse stammen aus der EU-weiten freiwilligen Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten, die jährlich im ersten Quartal durchgeführt wird. Betrachtet wurde die Nutzung von Internet- und Videotelefonie in den letzten drei Monaten vor der Befragung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein