Bad Honnef

Partnerschaftskomitees Bad Honnef-Cadenabbia sucht neue Mitglieder

 Die Mitglieder des Städtepartnerschaftskomitees Cadenabbia hatte sich zur Mitgliederversammlung im Restaurant „Altes Standesamt/Altes Rathaus“ getroffen | Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef | Es gab viel aus dem vergangenen Jahr zu berichten und einige zukünftige Unternehmungen zu planen. Ein Teil der Mitglieder des Städtepartnerschaftskomitees Bad Honnef-Cadenabbia hatte sich zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins getroffen. Das Komitee hat insgesamt 64 Mitglieder, darunter sind 24 Familienmitgliedschaften, so dass immerhin 89 Köpfe gezählt werden können. Neue Mitglieder sind natürlich immer herzlich willkommen.

Noch einmal wurde die Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2017 rekapituliert. Zum Festakt am 19.04.2017 anlässlich des Todestages von Konrad Adenauer, der sich zum 50. Mal gejährt hatte, waren italienische Freunde nach Bad Honnef angereist. Der Verein hatte sein 25-jähriges Bestehen in der Aula des Hauses Rheinfrieden gefeiert. Die Musik des Orchesters Clax und das gesellige Beisammensein ist den Mitgliedern und Gästen in guter Erinnerung. Die Jubiläumsfahrt nach Cadenabbia im letzten Jahr war ein voller Erfolg. Die Teilnehmenden hatten die Vorzüge der italienischen Landschaft rund um den Comer See in Norditalien in vollen Zügen genossen.

Geplant für die kommende Zeit wurden die Teilnahme an einem Theaterabend und eine Wochenendfahrt in den Rheingau mit Besichtigungen, die einen italienischen Bezug haben. Nach dem offiziellen Teil der Mitgliederversammlung wurde reichlich und gut zu Abend gegessen. Bilder der letzten Italienaufenthalte wurden währenddessen auf einer Leinwand gezeigt und weckten die Sehnsucht.

In der Stadt Bad Honnef werden durch die Städtepartnerschaftsvereine vier Städtepartnerschaften gepflegt. Griante-Cadenabbia ist in Norditalien und war ehemals der Urlaubsort vom ersten Kanzler der Bundesrepublik Konrad Adenauer. Berck sur Mer liegt im nordöstlichen Frankreich am Atlantik, Ludvika in der Provinz Dalarna in Mittelschweden und Wittichenau in der Oberlausitz in Sachsen. Gegenseitige Freundschaften der Bürgerinnen und Bürger bestehen seit vielen Jahren. Aktivitäten kultureller und gastlicher Art sind immer wieder gut besuchte Ereignisse. Wer sich für eine Mitgliedschaft interessiert, Mitglieder der Vereine kennenlernen möchte oder Fragen hat, kann sich gerne an die Mitglieder der Komitees oder die Stadt Bad Honnef wenden: Christine Pfalz, Telefon 02224/184-121, E-Mail christine.pfalz@bad-honnef.de . (C.P.)

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

X
X