Pferd lag anderthalb Stunden im Bach

Tierärztinnen schläferten das 37 Jahre alte Tier ein

0

Bonn – Anderthalb Stunden lag Freitagnachmittag ein Pferd im Katzenlochbach, bevor die Feuerwehr einen Rettungsversuch unternahm. Das unterkühlte und entkräftete Tier konnte aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Vorangegangene Rettungsversuche des Pferdehalters blieben erfolglos.

Das Pferd wurde unter hohem Personaleinsatz mit einem Hebegeschirr aus dem Bach gezogen. Ein vor Ort vorbereiteter Flaschenzug, mit dem das Pferd aufgerichtet werden sollte, kam nicht mehr zum Einsatz. Die beiden an die Einsatzstelle alarmierten Tierärztinnen entschieden gemeinsam mit dem Besitzer, das 37 Jahre alte Pferd  einzuschläfern.

Im Einsatz befanden sich ca. 20 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache 1, der Freiwilligen Feuerwehr Röttgen sowie der Führungsdienst. Die verwaiste Feuerwache 1 wurde durch Einsatzkräfte der Einheit Buschdorf besetzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein