Vernetzen

Basketball

Dragons reisen in den Schwarzwald

Beitrag

| am

Bad Honnef. Premiere für die Dragons: Am Samstag reist der ProB-Ligist zum ersten Mal in den Schwarzwald zu einem Duell mit den ambitionierten Korbjägern von den wiha Panthers Schwenningen. Beginn ist um 20 Uhr.

Der Aufsteiger aus dem Südwesten der Republik konnte mit zwei Siegen einen optimalen Saisonstart für sich verbuchen und dürfte für die Dragons nicht leicht zu spielen sein. Die dürften zudem noch mit der hohen Niederlage des letzten Spieltages beschäftigt sein.

Thomas Adelt: „Die Panthers sind sehr gut aufgestellt und als starker Aufsteiger ein sicherer Playoff-Kandidat für mich. Das Team ist routiniert und hat einige Akteure in seinen Reihen, die bereits erfolgreich in den deutschen Profi-Ligen gespielt haben. Wir wollen beweisen, dass wir auswärts anders auftreten können als zuletzt in Gießen.”

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Basketball

Dragons verlieren in Würzburg 94:82 – Adelt: Es wäre mehr möglich gewesen

TG s.Oliver Würzburg vs. Dragons Rhöndorf 94:82 (25:11/28:29/26:22/15:20)

Beitrag

| am

Szene aus dem Spiel gegen Elchingen

Bad Honnef. Ohne Punkte treten die Dragons den Heimweg nach Bad Honnef an. Bei s.Oliver Würzburg gab es eine 94:82-Niederlage.

Die Gäste konnten sich bei Yannick Kneesch bedanken, dass sich der Rückstand zur Halbzeit mit 53:40 noch in Grenzen hielt. Kneesch erzielte allein 13 Punkten im zweiten Viertel.

In der zweiten Hälfte drängte die TG s.Oliver Würzburg auf eine Vorentscheidung und konnte, angetrieben von US-Boy Dexter Sienko, zwischenzeitlich auf 79:58 davonziehen. Unter dem Kommando von Kwan Waller bliesen die Dragons zur Aufholjagd. Immer wieder schaffte es der US-Amerikaner die Defense der Würzburger zu attackieren und selbst abzuschließen. Spätestens beim Stand von 84:78 war die Spannung im Sportzentrum Feggrube wieder spürbar.

Doch die knappe Rotation und der kämpferische Einsatz hatten merklich Kraft gekostet und mit individuellen Fehlern brachten sich die Dragons am Ende selbst um den möglichen Sieg.

Das Rebound-Duell (34-50) konnten die Dragons für sich entscheiden. Weniger erfolgreich waren sie hingegen vor allem bei Freiwürfen, hinzu kamen 21 Ballverluste.

Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Leider ein Spiel mit einem frustrierenden Ende für uns. Wir können uns vom Einsatz her keinen Vorwurf machen, aber in einigen Situationen waren wir nicht smart genug und hatten vor allem in der ersten Halbzeit Probleme, Badu Buck in den Griff zu bekommen. Am Ende überwiegt das Gefühl, dass hier mehr möglich gewesen wäre.”

Rhöndorf: Waller (30/2-3er, 9 Assists), Dia (2), Kneesch (13/3), Horvath (1), Meister (2), Koschade (3/1, 6 Assists), Riauka (14, 20 Rebounds), Falkenstein (5), Möller (12)
Würzburg: Buck (26/5-3er), Böhmer (5/1), Stechmann (4), Hadenfeldt (9/1),

Weiterlesen

Basketball

Jahreshauptversammlung der Dragons

Beitrag

| am

Bad Honnef. Der Vorstand des Rhöndorfer TV lädt seine Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung ein. Diese findet am Mittwoch, den 26. September 2018 um 20:00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Hagerhof statt.

Ein Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung wird die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sein. Aus diesem Grunde soll der Vorstand um einen Fachwart für Datenschutz und Digitalisierung erweitert werden, der sich neben den Herausforderungen der EU-DSGVO auch mit der zunehmenden Digitalisierung des Vereins beschäftigen wird.

Weiterlesen

Basketball

Gezeiten Haus Cup: Dragons – Gut mitgespielt, hoch verloren

Beitrag

| am

Bad Honnef. Heute startete im DragonDome der diesjährige Gezeiten Haus Cup. Am Start neben den Dragons die Skyliners aus Frankfurt, s.Olivier Würzburg und die Telekom Baskets. Die trafen am Abend auf die Gastgeber.

Zu Beginn ein offener Schlagabtausch. Die jungen Wilden aus Rhöndorf ließen sich nicht den Schneid abkaufen, lagen aber nach zehn Minuten mit 17:28 gegen den übermächtigen Proficlub aus Bonn hinten.

Kämpferisch sah man wenig Unterschied. Die lagen eher in der Technik und der körperlichen Überlegenheit der Gäste. Beim Stande von 58:30 für die Telekom-Spieler ging es in die Kabine.

Nach der Pause lief das muntere Spielchen weiter. Rhöndorf versteckte sich keineswegs, hatte allerdings bei den Korbwürfen weniger Glück.

Beim Stande von 80:48 begann der finale Spielabschnitt und es schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Am Ende siegte der Favorit 105:63 und bestreitet morgen das Finale gegen Würzburg.

Die Dragons müssen Sonntag gegen Frankfurt ran und spielen um Platz 3.

Dragons Rhöndorf vs. Telekom Baskets Bonn 63:105 (17:28/14:30/18:22/15:25)

Rhöndorf: Klesper (2), Mvuezolo (15), Otshumbe (0), Dia (4), Miller (7/1-3er, 7 Rebounds), Kneesch (4), Gruber (0), Jasinski (3), Möller (13/1, 6 Rebounds), Falkenstein (8), Uzelac (2), Horvath (5/1)
Bonn: Reischel (7/1-3er), Subotic (15/1), James (13/1), Jackson (19, 7 Rebounds), DiLeo (7, 9 Assists), Breunig (14), Mayo (6), Web III (17/5), Meister (5/1), Koschade (2)

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Urselhofer Musikanten

Kölschrock und Krätzchen24. November 2018
Noch 7 Tage.

November, 2018

17Nov19:3022:30Sizilien in Bad Honnef

18Nov10:0016:00Aquarellausstellung der Malgruppe von Sankt Anna Selhof

19Nov19:0022:00HEIMATABEND des Heimatvereins Oberdollendorf

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X