Bad Honnef, THW

Rheinschwimmen – THW Bad Honnef rettet Schwimmer

4 - Rheinschwimmen – THW Bad Honnef rettet Schwimmer

Bad Honnef | Zum 21. Rheinschwimmen auf der Distanz von Erpel nach Unkel hatte der Kanu-Club Unkel am Sonntag  geladen. In zwei Staffeln stürzten sich 580 Schwimmer in die Fluten des Rheins, um die 3 Kilometer lange Strecke von den Erpeler Brückenpfeilern bis zum Strandgelände beim Vereinsheim in Unkel teils schwimmend, teils treibend zurück zulegen.

Von Wasser aus gesichert wurde die Veranstaltung durch Boote der örtlichen Feuerwehren und durch das Mehrzweckarbeitsboot des Technischen Hilfswerks aus Bad Honnef. Auf jedem der Boote befand sich zudem mindestens ein Strömungsretter der DLRG, um im Notfall auch im Wasser Hilfe leisten zu können.

Bedingt durch den hohen Wasserstand des Rheins und die stärkere Strömung in diesem Jahr waren allerdings mehr Sicherungsboote notwendig als in den Jahren zuvor. Kurzfristig waren daher drei Helfer des THW Beuel mit ihrem Mehrzweckboot zur Unterstützung nach Unkel gekommen.

Obwohl die Wassertemperatur an diesem Tag durchaus angenehm war, benötigten dennoch einige der Schwimmer Hilfe. So nahm unter anderem das THW-Boot einen Schwimmer auf, der die Strecke nicht bis zum Ende bewältigen konnte. Die meisten Teilnehmer erreichten jedoch nach rund 30 Minuten das Ziel in Unkel.

Fotos/Text: THW Bad Honnef/RM

6 - Rheinschwimmen – THW Bad Honnef rettet Schwimmer

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.