„Rommersdorfer Lebensart“: Spende für die Tafel – Samstag beginnt die Anna-Kirmes

0

Bad Honnef-Rommersdorf – Im Rahmen der Veranstaltung „Rommersdorfer Lebensart“, die am Wochenende mit dem Haus- und Hofflohmarkt und dem traditionellen Königs- und Prinzenvogelschießen begann, übergab der 1. Vorsitzende des Rommersdorf-Bondorfer Bürgervereins, August Heinen, eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an Petra Kunau-Goertz von der Tafel. „Wir sind überwältigt von der hohen Spendensumme und sehr dankbar, dass der Bürgerverein an die Bad Honnefer Tafel gedacht hat. Mit diesem Geld können wir vielen Familien bei ihrer täglichen Grundversorgung für einige Wochen unterstützen“, so Kunau-Goertz. Der Betrag wurde während der diesjährigen Mainacht gesammelt.

Aber auch der Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein freute sich über eine Spende. Die kam von der Staffel Immobilien GmbH und dient zur Finanzierung des Blumenschmucks auf dem Anna-Platz und am Möschbach.

Am kommenden Wochenende wird die „Rommersdorfer Lebensart“ mit der traditionellen Anna-Kirmes fortgesetzt. Sie beginnt Samstag (23. Juli) ab 17 Uhr mit dem Fassanstich und klingt am Montag (25. Juli) mit der Verbrennung des Kirmeskerls aus.

Dann wird auch die neue Schützenkönigin, Andrea Steinbach-Jungheim, ihre Krone in Empfang nehmen (Sonntag, 24.7.). Als Königspaar repräsentiert sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Stefan Jungheim den Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein.

Nach einem sportlich fairen Wettkampf fielen die Pfänder des Königsvogels sehr schnell. Auf den alles entscheidenden Rumpf schossen (unglaubliche) 14 Mitglieder. Mit dem 151. Schuss sicherte sich Andrea Steinbach-Jungheim die Königinnenkrone am Möschbach.

Das bisherige Königspaar Christian Panzer und Claudia Goergen war auf Grund der Coronaeinschränkungen 3 Jahre in Amt und Würden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein