Bad Honnef-Rhöndorf – Es ist immer wieder dasselbe Spiel: Autos werden immer größer und schneller, ihre oftmals gestressten LenkerInnen immer unaufmerksamer. Besonders für Kinder und Erwachsene, die zu Fuß unterwegs sind, bedeutet das eine große Gefahr.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Rhöndorfer Eltern waren es jetzt buchstäblich leid, sich täglich große Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder zu machen und starteten eine Unterschriftenaktion: für Tempo 30 im gesamten Bereich des Zebrastreifens an der Marienkapelle. Mit Erfolg! Rund 1000 Unterschriften kamen zusammen.

Anzeige

Heute wurden die Unterschriften an Bürgermeister Otto Neuhoff übergeben. Da es sich bei der Rhöndorfer Straße um eine Landesstraße handelt, ist die Stadt zwar nicht die Entscheiderin, unterstützt die Forderung aber. In der nächsten Verkehrsausschusssitzung ist die Forderung nach Tempo 30 Tagesordnungspunkt.

Ob und wann etwas geschieht, muss nun abgewartet werden. Bei einem anderen Teilstück der Rhöndorfer Straße hat es vier Jahre gedauert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein