Schadsoftware installiert – Nun wird Altenheim erpresst

0
1404

Linz – Opfer einer Erpressung wurde heute ein Altenheim in Linz am Rhein. Nachdem Mitarbeiter eine Bewerbungs-Mail geöffnet hatten, installierte sich automatisch ein Schadprogramm, das die Datenverarbeitung außer Betrieb setzte. Der Versender der entsprechenden Nachricht habe nach Angaben der Heimleitung eine vierstellige Summe in der Internet-Währung Bitcoin gefordert, um die EDV wieder freizugeben. Sollte der Forderung nicht entsprochen werden, würden alle Daten der Einrichtung gelöscht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein