Schwerer Unfall auf dem Brüser Damm

0
unfall
Foto: Feuerwehr Bonn

Bonn-Brüser Berg – Auf dem Brüser Damm kollidierten am Nachmittag zwei PKW Höhe  Hallestraße. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, sodass eine technische Rettung mittels hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt werden musste. Er wurde zusammen mit dem Fahrer des anderen Fahrzeugs zur weiteren Behandlung in die Bonner Uniklinik transportiert.

Durch den Aufprall schleuderte eines der beteiligten Fahrzeuge auf den Grünstreifen zwischen den beiden Fahrspuren. Eine auf dem Grünstreifen verbaute Absperrung aus Stahlrohren bohrte sich durch den Motorraum in das Fahrzeuginnere und verletzte den Oberschenkel des Fahrers. Er wurde in seinem Fahrzeug durch den Rettungsdienst und eine Notärztin erstversorgt und stabilisiert. Nach rund 40 Minuten konnte er aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der zweite Unfallbeteiligte war nicht eingeklemmt und wurde von der Löscheinheit Duisdorf der Freiwilligen Feuerwehr betreut.

Im Einsatz waren rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst von den Feuerwachen 1 und 2, der Rettungswache 4 sowie von der Löscheinheit Duisdorf der Freiwilligen Feuerwehr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein