Selhofer Kinder- und Veedelszug trotzt Sturmtief „Bennet“

0
1531

Bad Honnef-Selhof – Kinder- und Veedelszoch in Selhof – neben vielen Jecken schaute heute auch Sturmtief „Bennet“ im sonnenverwöhnten Honnef vorbei und sorgte dafür, dass der Traditionszug eine Abkürzung nehmen musste. Am Saal Kaiser gings auf direktem Weg durch die Schulstraße zum Auflösungsstandort an der Kirche. Zu nass waren vor allem die Kostüme der Kids, und deren Gesundheit sollte natürlich nicht aufs Spiel gesetzt werden.

Trotzdem: Das größte Unwetter scheint einen echten Jecken nicht zu stören. Mit dem bekannten Selhofer Enthusiasmus machten sich wieder viele Gruppen und Einzelnarren auf den Weg und zeigten mit viel Spass an d’r Freud, dass der Karneval als fünfte Jahreszeit mehr denn je seine Berechtigung hat.

Tradition in Selhof ist am Ende des Zugs die Kamelleschlacht. Wind hin, Regen her – auf die wurde nicht verzichtet.

Dann gings mit den Kleinen erst mal zum Kleiderwechsel und Aufwärmen nach Hause, bevor um 15 Uhr im Saal Kaiser die Kindersitzung begann.

Veilchendienstag ist in Aegidienberg die letzte jecke Etappe angesagt. Klar, da jommer och hin. Start ist um 14 Uhr am Rederscheider Weg. Und das Wetter: Regen wird nicht gemeldet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein