Senat der Ziepches Jecke besucht Weingut Broel

0

Bad Honnef | „Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah“? Unter diesem Motto besuchte der Senat der Ziepches Jecke mit den Damen das Weingut Broel in Rhöndorf.

Als der Besuch beschlossen wurde, ahnte noch niemand, wie wichtig und aktuell das Bekenntnis zum Weinbau im Siebengebirge sein kann, so der Senatspräsident Peter Endler. Der Weinbau im Siebengebirge gehört zur Kulturlandschaft und ist seit Jahrhunderten mit Rhöndorf verbunden.

Karl-Heinz Broel führte seine Gäste durch den historischen Weinkeller. Besonders stolz ist Karl-Heinz Broel auf den Eintrag im Gästebuch des 06.12.1947, in dem zu lesen ist, „Verbürgt ist: damals fiel eine wichtige Entscheidung: Adenauer sollte Bundeskanzler und Theodor Heuss Bundespräsident werden. Wer hätte das gedacht: Rhöndorfer Wein macht Weltgeschichte.“

Karl-Heinz Broel verstand es den Wein vom Drachenfels in seiner unnachahmlicher Art zur präsentieren. Ernst wurde es noch einmal als Consenator Jörg Erich Haselier, Vorsitzender des Bürger- und Ortsvereins Rhöndorf, über die Bereitschaft der Geldgeber vom Land, dem VVS bis hin zu den Kommunen berichtete, nun finanziell Verantwortung für die Zukunft des Siebengebirgsweinbaus unterhalb des Siegfriedfelsens zu übernehmen.

Dabei sorge er sich mit den betroffenen Winzern jedoch weiterhin, was den Zeitpunkt der Steinschlagsicherung angehe. Hierdurch bliebe die Lese 2013 akut gefährdet. Auch belaste die Winzer und die Freunde des Siebengebirgweins weiterhin, dass aufgrund baulicher Maßnahmen wertvolle Steillagenreben verloren gehen könnten. Hiergegen müsse weiterhin die Stimme erhoben werden, so zum Beispiel anlässlich der Mahnwache am 29.09. um 15 Uhr auf dem Ziepchesplatz.

Gemeinsam mit der Senatsfamilie und Winzer Karl-Heinz Broel erhoben die Senatoren im altehrwürdigen Kontor des Weinguts das Glas auf die Zukunft des Rhöndorfer Weinbaus. Der Senat  ist überzeugt, dass das Engagement der Winzer und der Bürgerschaft letztlich erfolgreich sein wird und stellte sich einmütig hinter die Aktivitäten zum Erhalt der Rebflächen.

PE

Foto: Besuch des Senats der KG Ziepches Jecke bei Karl-Heinz Broel

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein