Senioren-Union will Papier zur Bausituation in Bad Honnef vorlegen

0
seniorenunion2
Vorstandssitzung der Bad Honnefer Seniorenunion

Bad Honnef – Die Senioren-Union der CDU Bad Honnef traf sich zu ihrem 11. Frühstück &Politik im Café Profittlich zum Thema ‚Seniorenpolitik – Chance für Bad Honnef‘.

25 Mitglieder waren der Einladung zu diesem spannenden Thema gefolgt, unter ihnen der CDU-Vorsitzende Jonathan Grunwald, der von Prof. Rolf D. Cremer herzlich begrüßt wurde.
In einer angeregten Diskussion über Seniorenpolitik in Bad Honnef wurde schnell deutlich, dass es angesichts des hohen Anteils an älteren Bürgern in Bad Honnef wichtig ist, dass sich die Stadt systematisch mit allen für Senioren wichtigen Themen auseinandersetzt, wie medizinische Versorgung, Pflege, Mobilität, Nahversorgung, Sicherheit und nicht zuletzt altersgerechtes und bezahlbares Wohnen.

Zum Stichwort ‚Planen und Bauen‘ wurde die Diskussion sehr engagiert geführt und auch mit Kritik an der gegenwärtigen Situation – vor allem in Rhöndorf – wurde nicht gespart. Dazu stellte Claudia Horn, Sachkundige Bürgerin im Planungsausschuss der Stadt fest:
„Die rechtlich begrenzten Möglichkeiten der Stadt auf die Gestaltung über Bebauungspläne oder Gestaltungssatzungen führen zu ortsuntypischen, großvolumigen Neubauten bzw. zu einer übermäßigen Ausnutzung von Baulücken, wie es in der Konrad-Adenauer-Straße in Rhöndorf sichtbar wird. Das muss sich nach Auffassung der SenU ändern. Wir werden dazu in den nächsten Tagen ein Papier vorlegen!“

Ausdrücklich wurde auf die wichtige Neuwahl der Senioren-Vertretung am 5. Mai 2022 hingewiesen. Die Bilanz der Seniorenvertretung kann sich sehen lassen; sie hat Anstöße gegeben, z.B. in Sachen Barrierefreiheit, sie hat Themen aufgegriffen, z.B. öffentliche Toiletten und das wichtige Projekt Gemeinsam statt einsam initiiert. „Es ist gut, dass es die Seniorenvertretung gibt“, sagte Susanne Langguth, stellvertretende Vorsitzende der Senioren-Union und außerdem Gründungsmitglied der städtischen Seniorenvertretung. Sie warb um rege Beteiligung bei der Wahl der Seniorenvertretung am 5. Mai, bei der drei Vorstandsmitglieder der SenU (Eichendorf, Fenkes, Langguth) kandidieren.

Ein Beitrag der CDU Senioren-Union Bad Honnef.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein