St. Hubertus Schützen trauern um Bürgerkönig – Krönungsball fand trotzdem statt

0
2101

Bad Honnef-Selhof. Der heutige Krönungsball der St. Hubertus Schützenbruderschaft wurde überschattet vom Tod des Bürgerkönigs Andreas Faßbender (43). Bevor er die Reise von seinem Urlaubsort nach Hause antreten konnte, verstarb er vollkommen unerwartet.

Viele Schützen zeigten sich schockiert und drückten ihr Mitgefühl aus. Trotzdem seien sich alle Beteiligten einige gewesen – einschließlich Faßbenders Familie -, dass der Krönungsball stattfinden sollte, so Hubertus-Pressewart Stefan Gilbert.

Traditionell nahmen viele Abordnungen lokaler und umliegender Schützenvereine an dem Fest teil, um König Tobias Gilbert, Prinz Nils Christinek und Schülerprinzessin Johanna vorn Hüls zu beglückwünschen und zu beschenken.

Peter Profittlich vertrat als stellvertretender Bürgermeister die Stadt und kam sich schon ein bisschen komisch vor, dass er zum ersten Mal nicht in Schützenuniform am Krönungsball teilnehmen konnte. Wie andere Vereinsvertreter zeigte er sich besonders erfreut über den jugendlichen Nachwuchs bei der St. Hubertus-Schützenbruderschaft.

Nach Beendigung des offiziellen Teils wurden die Tanzbeine geschwungen. Früher bis zum Morgengrauen, erinnerte sich Stefan Gilbert. Heute müssten die Feste schon allein wegen der Nachbarschaft früher ein Ende finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein