Stadt sucht MitarbeiterInnen für Kindertagespflege

Jugendamt bietet unverbindliche Beratung an

0
2073
Symbolfoto: Bild von Carole LR auf Pixabay

Bad Honnef – Die Stadt Bad Honnef sucht ab sofort qualifizierte Kindertagespflegepersonen oder interessierte Personen, die entsprechende Qualifikationen erwerben wollen.

Kindertagespflege ist in der Stadt Bad Honnef ein gleichrangiges Angebot im System der Kinderbetreuung neben den Kindertageseinrichtungen. Vor allem in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes bis zum Besuch in einer Kindertageseinrichtung kann die Betreuung in der Kindertagespflege in Anspruch genommen werden. Kindertagespflege versteht sich als ein ergänzendes und unterstützendes Angebot für Eltern im Rahmen einer familiennahen Kindererziehung.

Jede Kindertagespflegeperson, die ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des / der Erziehungsberechtigten während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich, gegen Entgelt und länger als drei Monate betreuen will, bedarf einer Pflegeerlaubnis (§ 43 Sozialgesetzbuch, Achtes Buch). Die Erteilung der Erlaubnis erfolgt durch das Jugendamt der Stadt Bad Honnef nach Erfüllung bestimmter Voraussetzungen.

Wer Freude daran hat,
• Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten,
• Kinder in ihrer Entfaltung zu fördern und zu unterstützen,
• eine erfüllende und gleichzeitig auch verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen,
• mit Eltern partnerschaftlich zusammenzuarbeiten,
• von zuhause aus zu arbeiten und trotzdem die eigene Familie mit einer anspruchsvollen Tätigkeit zu verbinden,
• sich darüber hinaus im Netzwerk „Kindertagespflege und Kita in Kooperation“ mit anderen Kindertagespflegepersonen auszutauschen und zu engagieren und/oder bereits Erfahrungen in der Kindertagesbetreuung sammeln konnte, kann sich gerne beim Jugendamt der Stadt Bad Honnef unter 02224-184-276 oder jugendamt@bad-honnef.de melden. Hier erhalten Interessierte weitere Informationen zu vorgegebenen Voraussetzungen, die für eine Qualifizierung als Kindertagespflegeperson erfüllt sein müssen.

Die Beratung ist unverbindlich.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein