Bad Honnef. Zu einem weiteren LRS-Infoabend lädt der Stadtelternrat am Donnerstag, dem 21.06.2018, um 19.30 Uhr in der Villa Kunterbunt ein. Der Lese-Rechtschreibschwäche-AG ist gelungen, Mitarbeiter des Schulpsychologischen Dienstes des Rhein-Sieg-Kreises als Referenten zu gewinnen.

Der Schulpsychologische Dienst unterstützt Schulen, Schüler und Eltern und hält ein breites Angebot für Eltern mit Kindern mit LRS bereit. In ihrem Vortrag stellen Diplom-Sozialpädagogin Beate Lanvermann und Diplom-Psychologin Dr. Anja Roye die Arbeit des Dienstes vor und berichten über ihre Erfahrungen mit LRS.

Grundsätzlich strebt der Schulpsychologische Dienst dabei eine Änderung im Denken an: Weg vom Etikett „LRS“, hin zur Ausprägung einer Kompetenz. Die Kinder sollen handlungsfähig gemacht und gefördert werden. Sie sollen erleben, dass etwas veränderbar ist.

In einer anschließenden Gesprächsrunde wollen die beiden Referentinnen auf Fragen eingehen und mit den Anwesenden erörtern, auf welche Voraussetzungen und Möglichkeiten ein solcher Entwicklungsansatz an den Schulen trifft.

Das Angebot richtet sich nicht nur an interessierte Eltern, sondern auch an Pädagogen und Vertreter von Fördereinrichtungen. Die Teilnahme ist kostenlos und findet in der Villa Kunterbunt, Luisenstr. 43a, 53604 Bad Honnef statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein