Starkregenereignis: CDU sorgt sich um die Stadt und will Situation verbessern

0
Bild von Sourabh yadav auf Pixabay

Bad Honnef – Große Sorgen macht sich die Bad Honnefer CDU, sollte ein Starkregenereignis wie im Ahrtal im Siebengebirge stattfinden. Bei einem vergleichbaren Starkregenereignis würden auch in Bad Honnef die Bäche zu reißenden Fluten. Betroffen wären vor allem diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die an den Siebengebirgsbächen in Tallage leben würden, erklären die Christdemokraten.

„Am Tag des Starkregenereignisses und die Tage danach haben sich CDU-Mitglieder kritische Punkte im Rhöndorfer Tal, im Annatal und das Regenrückhaltebecken im Schmelztal angesehen und dabei besorgniserregende Beobachtungen gemacht, die bei uns zahlreiche Fragen aufgeworfen haben“, teilt Stephan Schütte, Leiter des Forstamtes Rhein-Sieg-Erft und sachkundiger Bürger der CDU, heute mit. „Unserem Eindruck nach wäre unsere Stadt sehr schwer betroffen gewesen, hätte sich der Starkregen nur 10km weiter östlich ereignet“, so Schütte weiter.  Auf einen solchen Fall müsste die Stadt deutlich besser vorbereitet sein.

Um das zu gewährleisten, stellte die CDU Fraktion zunächst eine ausführliche Anfrage an die Verwaltung. Wenn die Ist-Situation bekannt ist, sollen nötige Veränderungen gemeinsam angegangen werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein