SV Windhagen: Englische Woche mit Siegen

0
Foto: Erwin Höller

Windhagen – Eine erfolgreiche Woche mit zwei Siegen und zum Abschluss ein Unentschieden gegen den FC Kosova Montabaur lassen den SV Windhagen, Vereinsverantwortliche und Fans hoffnungsfroh in die weitere Saison blicken. Mit 8 Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierzehnten, die SG Niederahr, hat die Mannschaft durch ihren Einsatz die Chancen auf den angestrebten Klassenverbleib enorm verbessert.

In der Partie gegen den Tabellennachbarn FC Kosova hatte Trainer Uwe van Eckeren seine Mannschaft wieder etwas umformiert. Volker Berghof und Mirlind Demaku kamen in das Team.

Die Eintracht war in der 1. Halbzeit weitgehend spielbestimmend, hatte mehr Spielanteile und auch gute Einschussmöglichkeiten. In der Anfangsphase verhinderte der Gästetorwart den möglichen Führungstreffer von Christopher Alt. Auch eine weitere Chance von Mirlind Demaku fand nicht den Weg ins Tor.

Die Gäste zeigten in der 1. Halbzeit nur wenige Offensivbemühungen. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

In der 2. Spielhälfte kam auch der FC Kosova besser ins Spiel. Die erste Tormöglichkeit hatte in der 47. Minute Martin Walter für den Gastgeber. Sein Schuss ging aber knapp über das Gehäuse. Nur wenige Minuten später schoss Jan Hilbers knapp am Gästetor vorbei. In der 60. und 75. Minute hatten die Gäste zwei gute Möglichkeiten. Aber auch ihnen gelang kein Treffer.

IMG 0290 2
Foto: Erwin Höller

In der Schlussphase schlichen sich leider Zuspielfehler beim SVW ein. Diese ermöglichten dem FC Kosova u.a. in der 82. Minute noch eine Großchance, die aber nicht zu einem Treffer führte. Armando Grau verpasste in der Schlussphase knapp den möglichen Siegtreffer für den Gastgeber.

Am Sonntag, 1. Mai, erwartet der SV Windhagen um 15.30 Uhr im Stadion Windhagen den Tabellenführer EGC Wirges. Es gilt für die Mannschaft, sich in den nächsten Tagen etwas zu regenerieren und sich im Training gut auf die schwere Partie vorzubereiten. Dann ist die Elf mit einer guten Zuschauerunterstützung auch in diesem Spiel nicht chancenlos.

Erwin Höller

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein