Vernetzen

Sport

SV Windhagen verliert 7:0 – Torwart Kosiolek verhinderte höhere Niederlage

Beitrag

| am

Foto: SV Windhagen/Kage

Windhagen. Die Fans des SV Windhagen gehen in der aktuellen Spielsaison der Rheinlandliga wieder einmal durch ein Wechselbad der Gefühle. Nach der Niederlage gegen den Tabellenzweiten Morbach waren sie ziemlich betrübt.

Rund 20 Zuschauer begleiteten die Mannschaft am Sonntagmorgen auf ihrer 167 km langen Anreise im Bus in den Hunsrück. Sie sahen eine aus Windhagener Sicht enttäuschende Partie ihrer Mannschaft, die mit den Platzverhältnissen auf dem Rasenplatz überhaupt nicht zu recht kam. Auch der zeitweise starke Rückenwind war nachteilig für das Spiel. Pässe gerieten zu lang und gingen teilweise ins Aus. Hinzu kam noch, dass viele Zweikämpfe verloren gingen.

Die gastgebende Mannschaft ging bereits in der 13. Minute durch Jan Lukas Weber in Führung. Nur zehn Minuten später traf Sebastian Schell zum 2:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gab es eine Spielunterbrechung von rund 10 Minuten. Der Dauerregen hatte den Rasenplatz überflutet.

Auch nach dem Wiederanpfiff des Trierer Schiedsrichters Veron Beresi wurde das Spiel des SV Windhagen nicht besser. Lediglich durch Adrian Glos gab es eine torgefährliche Situation, die aber nicht zu einer Resultats-Verbesserung führte.

Die Eintracht überließ weiter den Hausherren das Spiel-Geschehen und zwangsläufig kam es zu weiteren Gegentreffern durch Marius Botiseriu zum 3:0 und 4:0 in der 62. bzw. 73. Minute. Dabei sollte es leider nicht bleiben. Nach dem 5:0 durch Jonas Tarik Ercan in der 77. Minute führte ein Windhagener Eigentor in der 87. Minute zum 6:0 . Den Schlusspunkt setzte wiederum Jonas Tarik Ercan in der 90. Minute mit seinem Treffer zum 7:0.

Bei ihrem Torhüter Thomas Kosiolek kann sich die Mannschaft von Jürgen Hülder bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist.

Am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, bestreitet der SV Windhagen um 15.30 Uhr auf dem Linzer Kaiserberg das Lokalderby gegen den VfB Linz und am Sonntag, 10.Oktober, trifft die Eintracht um 15.30 Uhr im Heimspiel auf den SV Mehring. In beiden Partien gilt es für die Mannschaft, ihre enttäuschten Fans wieder mit einer guten Leistung zu überzeugen und zu versöhnen.

Der Windhagener Anhang appelliert an die Spieler: “Kopf hoch Jungs, da geht noch was. Wir stehen weiter hinter euch!” (E.H.)

Fotos: SV Windhagen/Kage

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Sport

Ganz schlecht: HFV verliert in Wiehl

HFV II unterliegt in Oberpleis, SF Aegidienberg gewinnen gegen Hurst/Rosbach

Beitrag

| am

Zweifacher Honnefer Torschütze Jungmin Lee (Szene aus dem Spiel gegen Windeck)
Zweifacher Honnefer Torschütze Jungmin Lee (Szene aus dem Spiel gegen Windeck)

Bad Honnef – Trotz einer Aufholjagd kehrte der HFV mit einer Niederlage aus Wiehl zurück. In der 28. Minute führten die Gastgeber bereits 2:0, bevor die Honnefer bis zur 52. Minute durch Jungmin Lee, der auch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte, ausglichen. Vier Minuten später brachte Wiehls Michael Müller seine Elf wieder auf die Siegerstraße. Am Ende hieß es 3:2 für Wiehl.

Ganz bitter: HFV-Verfolger Flittard gewinnt gegen Nümbrecht 3:1 und hat jetzt ebenfalls 28 Punkte. Lediglich auf Grund des besseren Torverhältnisses bleibt Honnef auf einem Nichtabstiegsplatz.

Für den FV Bad Honnef wird die Luft dünn und im Jubiläumsjahr droht erneut der Abstieg aus der Landesliga. An den verbleibenden vier Spieltagen muss der HFV gegen drei Mannschaften antreten, die auf einem der ersten vier Tabellenplätze liegen, darunter Spitzenreiter Pesch.

 

HFV II 1:2 in Oberpleis

Auch die zweite Mannschaft des HFV musste eine Niederlage einstecken. Mit 1:2 unterlag sie heute auswärts gegen TuS Oberpleis.

 

SFA gegen Hurst/Rosbach 4:3

Für ein wenig Entspannung im Abstiegskampf sorgten heute die SF Aegidienberg durch einen 4:3-Heimsieg gegen Hurst/Rosbach. Die Tore für Aegidienberg erzielten Michel Schülgen (28′), Max Mockenhaupt (56′), Tobias Krewinkel (80′) und Niklas Braun (88′).

 

Weiterlesen

Sport

Haspe statt München – Regionalliga-Gegner stehen fest

Beitrag

| am

Bad Honnef – Statt gegen Bayern München spielen die Dragons in der neuen Saison unter anderem gegen SV Haspe 70. Heute hat der Westdeutsche Basketball-Verband seine vorläufige Liga-Einteilungen für die Saison 2019/20 bekannt gegeben.

Gemeinsam mit den beiden weiteren ProB-Absteigern aus Köln und Essen treffen die Dragons Rhöndorf in einem 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld auf einige bekannte Namen aus gemeinsamen ProB-Tagen und auf neue sportliche Herausforder.

Der Auftakt zur neuen Spielzeit erfolgt am Wochenende 14./15. September, wobei der genaue Spielplan erst in einigen Wochen veröffentlicht wird. Ebenso kann sich die Liga-Zusammensetzung durch die Rückzugsmöglichkeit bis zum 31. Mai noch ändern.

Die 1. Regionalliga West setzt sich 2019/20 aus folgenden Mannschaften zusammen:

Dragons Rhöndorf
RheinStars Köln
ETB SW Essen
Deutzer TV
TSV Bayer 04 Leverkusen 2
BSG Grevenbroich
Hertener Löwen
BBG Herford
Citybasket Recklinghausen
BG Dorsten
BG Hagen
BSV Wulfen
SV Haspe 70
AOK Ballers Ibbenbüren

Weiterlesen

Sport

Nach Sieg gegen Salmrohr kann Windhagen in der Liga alles klar machen

Beitrag

| am

Windhagen – Nach dem turbulenten 4:4 am Mittwoch im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SG Mendig/Bell, bei dem nach einem 0:4 Rückstand in der letzten Spielminute noch der Ausgleich gelang, führte die Fahrt mit dem Bus am Sonntag in den Landkreis Bernkastel-Wittlich zum Auswärtsspiel in das Salmtal zum FSV Salmrohr.

Auf dem Rasenplatz sahen die mitgereisten SVW Fans ein schnelles und kampfbetontes Spiel. In der ersten Halbzeit gab es allerdings nur sehr wenig Torchancen.

In der zweiten Halbzeit hatte Windhagen mehr Spielanteile, ein zählbarer Erfolg blieb jedoch zunächst aus. In der Schlussphase der Partie schienen beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden zu sein, als eine Standardsituation in der 86. Minute den SV Windhagen auf die Siegerstraße brachte. Nach einem weiten Einwurf von Abwehrspieler Stephan Krist beförderte Christopher Alt den Ball zum 1:0 ins Tor. In der Nachspielzeit führte ein Windhagener Konter sogar noch zum 2:0. Johannes Rahn, der im Mittwochspiel bereits den Ausgleich erzielt hatte, startete von der Mittellinie aus einen Alleingang, umspielte drei Salmroher Feldspieler und den Torwart Andrei Popescu und schob den Ball ein.

Der Erfolg beim Auswärtsspiel im Salmtal war für den SV Windhagen am vorletzten Spieltag sehr wichtig. Die Mannschaft liegt nun auf dem 13. Tabellenplatz und hat es am Samstag, 18.5.2019, 17.30 Uhr, im Heimspiel gegen den FSV Trier-Tarforst selbst in der Hand, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen.

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X