Was soll man da noch sagen: In Teilen Deutschlands mussten Karnevalszüge abgesagt werden – Regen und Sturmböen stellten für die Sicherheit der Jecken auf den Wagen und am Straßenrand eine zu große Gefahr dar. In Bad Honnef gab es bei allen drei Zügen keine Probleme. Im Gegenteil: Heute schien beim Aegidienberger Veilchendienstagszug sogar lange Zeit die Sonne.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Als hätten Prinz Uli und Aegidia Ramona zuvor einen Blick in die Wetterglaskugel geworfen. Sie waren sich sehr sicher, dass an ihrem Ehrentag als Prinzenpaar nichts schiefgehen konnte.

57 Wagen und Fußgruppen wurden auf den Weg von Rottbitze zum Aegidiusplatz gebracht, einige waren bereits im Tal zu bewundern, andere hatten in dieser Session Premiere beim Veilchendienstagszug. Mit viel kölsche Tön schlängelte sich er sich unaufgeregt über die Höhe und erreichte kurz nach 16 Uhr sein Ziel. Ohne Zwischenfälle.

Am Aegidiusplatz angekommen, wurden noch einmal ein letztes Mal in dieser Session die Motoren und Boxen aufgedreht. Noch einmal wurden mit letzter Kraft die Tanzbeine geschwungen und zum Finale mit dem restlichen Stimmvolumen Cordula Grün gesungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein