Vernetzen

Kulturmeile

„Verwählt? 2.0″ im Bootshaus

Beitrag

| am

Bad Honnef. Politisches Kabarett vom Feinsten zeigt Gregor Pallast mit seinem Programm „Verwählt?“ 2.0. Der 39jährige, hauptberuflicher Lehrer am Siebengebirgsgymnasium in Bad Honnef, bezieht mit scharfem Blick und noch schärferem Verstand Position, analysiert und klärt auf.

Ein bisschen verwirrt ist Gregor Pallast schon. Was geht in diesem Land nur vor? Die Bundesrepublik erscheint zunehmend als Kapitalgesellschaft, in der ein Politiker dann gut ist, wenn er trotz vieler Worte nichts sagt und sich kategorisch dem Eindruck erwehren kann, kompetent zu sein. Eben ein Experte aus einem Volk, das in der Schule längst nicht mehr Wissen ansammelt, sondern nur noch Suchbegriffe für Wikipedia. Dabei scheint es niemanden zu stören, dass vor allem derjenige Erfolg hat, der sich kurzerhand die Position mit den meisten Anhängern zu eigen macht. „Demokratie im Endstadium“ nennt der Prix-Pantheon-Finalist 2016 das.

In seinem zweiten Solo-Programm „Verwählt?“ 2.0 seziert der 39-Jährige mit chirurgischer Präzision dieses und andere Probleme, hinterfragt das Offensichtliche und legt dabei den Finger in die Wunde.

Mit scharfem Blick und noch schärferem Verstand bezieht Gregor Pallast Position, analysiert und klärt auf. Er konfrontiert die Mächtigen mit ihren eigenen Worten und nimmt den Kampf gegen die Verdummung auf, damit sein Publikum am Ende des Abends einen neuen Blick auf die Welt gewonnen hat. Und sich vielleicht nicht länger verwählt.

Gregor Pallast ist eine Rarität: Ein waschechter politischer Kabarettist der alten Schule, aber auch ein vielversprechender Durchstarter, der gerade erst am Anfang seiner Karriere steht. Anfang 2015 feierte er sein offizielles Debüt im Pantheon, ein Jahr später stand er nach mehreren erfolgreichen Auftritten, unter anderem auf der großen Bühne des Bonner Kleinkunsttempels und im Senftöpfchen Köln, bereits im Finale des renommierten Prix Pantheon. Im Bad Honnefer hautnah-Kleinkunstkeller gastierte er im vergangenen Jahr.

Jetzt soll die Reise mit dem ständig aktualisierten „Verwählt?“ im Bootshaus des Wassersportvereins weitergehen.

Wer intelligente Komik in einem gemütlichen Ambiente erleben möchte, sollte unbedingt den Weg zum WSVH finden. Das Bootskultur-Team des Vereins ist stolz darauf, diesen Hochkaräter der kabarettistischen Kunst für Freitag, 12. Oktober 2018, 20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr), Bootshaus des WSVH, Rheinpromenade 7, Bad Honnef gewonnen zu haben. Karten sind erhältlich für 18,- Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf für 15,- Euro bei der Buchhandlung Werber.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Ausstellung “Katoku Katoku” mit Kato Kuchta und Marc van Riehl eröffnet

Beitrag

| am

Kato Kuchta, Mutter Nesrin Calagan und Helmut Reichelt | Foto: Florette Hill

Bad Honnef. Großer Andrang herrschte heute Nachmittag in der Bad Honnefer Ladenzeile. Dort wurde die erste Ausstellung im neuen Jahr mit den Künstlern Kato Kuchta und Marc van Riehl eröffnet: “Katoku Katoku”.

Von Kato Kuchta mit Photoshop bearbeitet

Der 11-jährige Kato Kuchta zeigte von ihm bearbeitet Fotos. Teilweise hatte er die Motive selbst fotografiert, aber auch Bilder aus dem Internet oder von seinem Vater wurden mit Photoshop künstlerisch verfremdet. Gelernt hat der die Bildbearbeitung bei seinem Mentor Helmut Reinelt, der jetzt seit einem Jahr mit Kato zusammenarbeitet.

Marc van Riehl | Foto: Florette Hill

Im Raum AiR2 zeigt Marc van Riehl seine Musizierenden Pendel. In Anlehnung und Weiterführung der Minimal Music von Steve Reich und Phil Glass schwingen diese zwar im gleichen Tempo, aber keineswegs synchron. Stattdessen ändern sie im Zusammenspiel miteinander ebenso wie Kirchenglocken stetig den Rhythmus, sodass der musikalische Gesamteindruck für jeden einzelnen Augenblick ein Unikat ist. Umso mehr, als jedes Pendel sein eigenes, eher ungewöhnliches ‘Musikinstrument’ ansteuert.

Die Ausstellung ist bis zum 24. Februar 2019 in der Ladenzeile, Bad Honnef, Bahnhofstr. 1, zu sehen.

www.antiform.eu

Weiterlesen

Bad Honnef

Aeham Ahmad stellt sein Buch “Und die Vögel werden singen” vor

Beitrag

| am

Bad Honnef. Am Freitag, dem 25. Januar 2019, 20 Uhr, präsentiert Aeham Ahmad im Kursaal sein Buch “Und die Vögel werden singen”. Bekannt wurde der Autor als “der Pianist, der in den Trümmern von Yarmouk, Damaskus, spielte”. Im September 2016 trat er im Festsaal der Akademie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbei (GIZ) schon enmal in Bad Honnef auf.

Fesselnd beschreibt er in dem Buch die Realitäten seines Landes im Krieg. Mit seiner Musik hat er immer wieder Hoffnung gegeben. 2015, kurz nach seiner Ankunft in Deutschland, erhielt er den ersten Beethovenpreis der Beethoven Academy. Die Trophäe, inzwischen zum vierten Mal verliehen, wird von dem Honnefer Künstler Dirk Wilhelm gestaltet.

Ahmads Buch enthält Erfahrungen über die Flucht, seine Ankunft und sein Leben in Deutschland. Es wurde mittlerweile zu einem Bestseller und in sieben Sprachen übersetzt.

Aus diesem Buch lesen Honneferinnen und Honnefer, Rita Pütz, Belal Ayoubi u.a. im Wechsel zu den Liedern und der Klaviermusik Aeham Ahmads.

Eintritt 19 €, ermässigt 10 €, Vorverkauf Buchhandlung Werber, Bonnticket

Weiterlesen

CityVideo

Gartenzwerge, Möpse und “Musizierende Pendel” in der Ladenzeile

Beitrag

| am

Bad Honnef. Gerade einmal knapp drei Wochen ist das neue Jahr alt, da findet am kommenden Sonntag in der antiform-Ladenzeile in Bad Honnef gleich ein besonderes Kunstereignis statt. Ein Event, das selbst den erfahrenen Kunstprofi Helmut Reinelt so richtig ins Schwärmen bringt.

Jüngster Aussteller mit 11 Jahren ist Kato aus Bad Honnef. Mentor Helmut Reinelt hat ihn ein Jahr in der Foto- und Photoshopkunst begleitet. Die Ergebnisse sind fantastisch.

Ebenfalls in der Ladenzeile vertreten ist Marc van Riehl, der ‘Musizierende Pendel’ baut. In Anlehnung und Weiterführung der Minimal Music von Steve Reich und Phil Glass schwingen diese zwar im gleichen Tempo, aber keineswegs synchron. Stattdessen ändern sie im Zusammenspiel miteinander ebenso wie Kirchenglocken stetig den Rhythmus, sodass der musikalische Gesamteindruck für jeden einzelnen Augenblick ein Unikat ist. Umso mehr, als jedes Pendel sein eigenes, eher ungewöhnliches ‘Musikinstrument’ ansteuert.

Ausstellungseröffnung in der Ladenzeile 1 in Bad Honnef ist am Sonntag, 20. Januar 2019, um 14 Uhr.

Weiterlesen
Anzeigen

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 3 Monate.

Tipp Termine

21. Januar 2019 - 27. Januar 2019

  • Okt 29, 2018 - Nov 04, 2018
  • Nov 05, 2018 - Nov 11, 2018
  • Nov 12, 2018 - Nov 18, 2018
  • Nov 19, 2018 - Nov 25, 2018
  • Nov 26, 2018 - Dez 02, 2018
  • Dez 03, 2018 - Dez 09, 2018
  • Dez 10, 2018 - Dez 16, 2018
  • Dez 17, 2018 - Dez 23, 2018
  • Dez 24, 2018 - Dez 30, 2018
  • Dez 31, 2018 - Jan 06, 2019
  • Jan 07, 2019 - Jan 13, 2019
  • Jan 14, 2019 - Jan 20, 2019
  • Jan 21, 2019 - Jan 27, 2019
  • Jan 28, 2019 - Feb 03, 2019
  • Feb 04, 2019 - Feb 10, 2019
  • Feb 11, 2019 - Feb 17, 2019
  • Feb 18, 2019 - Feb 24, 2019
  • Feb 25, 2019 - Mär 03, 2019
  • Mär 04, 2019 - Mär 10, 2019
  • Mär 11, 2019 - Mär 17, 2019
  • Mär 18, 2019 - Mär 24, 2019
  • Mär 25, 2019 - Mär 31, 2019
  • Apr 01, 2019 - Apr 07, 2019
  • Apr 08, 2019 - Apr 14, 2019
  • Apr 15, 2019 - Apr 21, 2019
Mo21
Di22
Mi23
Do24
Fr25
Sa26
So27

25Jan17:0018:00SPD-Sprechstunde

26Jan14:3015:30Aerobic beim TV Eiche

26Jan15:3016:30Work out beim TV Eiche

Anzeigen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X