Waldbrandgefahr nimmt zu – Die Feuerwehr Bad Honnef gibt Tipps

Von Björn Haupt, Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef

0
waldbrand
Erster Waldbrand im Siebengebirge in diesem Jahr - Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Bad Honnef – Auch in diesem Jahr startet das Wetter wieder sehr trocken in die Saison. In den vergangenen Wochen hatten wir bereits mehrfach für den Waldbrandgefahrenindex (WBI) die Warnstufe 3 von 5. Beim Graslandfeuerindex (GLFI) sogar schon die Stufe 4 von 5. Die Wetterexperten rechnen dieses Jahr erneut mit einem sehr warmen und trockenen Sommer. Die Warnstufen werden also sicher sehr bald höher steigen.

Die letzten Wochen haben im Rhein-Sieg-Kreis bereits Vorboten für die warme Jahreszeit gebracht, die ersten – zum Glück noch kleineren – Waldbrände mussten gelöscht werden.
Auch wenn in den kommenden Tagen ein wenig Regen auf dem Programm der Meteorologen steht, so ist das noch lange keine Entwarnung. Ein wenig Niederschlag kann die Gefahr nur kurzzeitig reduzieren.

Aus diesem Grund haben wir einige Hinweise für die kommende Zeit zusammengestellt:

– Im Wald herrscht zwischen März und Oktober absolutes Rauchverbot.
– Kein offenes Feuer oder Grillen im und am Wald. Abstand halten!
– Waldzufahrten freihalten, damit die Feuerwehr im Ernstfall auch zum Brandort kommt.
– PKWs nicht im hohen Gras abstellen, die Wärme der Auspuffanlage kann einen Brand verursachen.
– Keine Zigaretten aus dem Auto werfen.
– Aufmerksamkeit im Wald. Sofort die 112 anrufen, wenn man ein Feuer entdeckt. Die Waldrettungspunkte können dabei als Orientierungshilfe dienen.
– Aufpassen mit gasbetriebenen Unkrautvernichtern. Hecken fangen sehr schnell Feuer.
– Die Gefahr besteht nicht nur im Wald, sondern auch auf Wiesen, Feldern und an Böschungen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef

Da eine Orientierung im Wald durchaus schwierig ist, empfehlen wir allen Waldbesuchern, nutzen Sie die Waldrettungspunkte als Orientierungshilfe. Wenn Sie die auf dem Schild angegebene Zahlenkombination (z.B. 12-028) bei Ihrem Anruf weitergeben, können die Einsatzkräfte sofort bis zu diesem Punkt navigieren. Die „12“ steht dabei für Bad Honnef, die „028“ ist eine laufende Nummer. Für jeden Waldrettungspunkt in unserem Stadtgebiet existieren genaue Anfahrtsangaben, sodass die Löschfahrzeuge auf dem schnellsten Weg zur Einsatzstelle kommen können. Auf diese Weise findet auch der Rettungsdienst bei einem medizinischen Notfall Ihren Standort sehr schnell.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef übt regelmäßig für alle möglichen Szenarien. So auch für den Waldbrand. Dabei geht es um Löschtechniken und den Wassertransport. Lange Wegestrecken mit Schläuchen und Pumpen oder Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen sind dabei die Lösung. Eine Nutzung natürlicher Wasservorkommen – also Teiche, Seen und Bäche – ist kaum möglich, da diese in den warmen Sommermonaten kaum noch Wasser führen.

Beitrag vom 15.4.2022

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein