Wieder Kanalbauarbeiten in Austraße und Bahnhofstraße

0
Foto: Florette Hill

Bad Honnef. Ab kommender Woche werden die Bautätigkeiten für den letzten Arbeitsschritt der Kanalbaumaßnahme in der Austraße in Bad Honnef wieder aufgenommen werden, nachdem zum Jahreswechsel das Baufeld geräumt worden war. Der Kälteeinbruch in der letzten Woche hatte einen früheren Start der Arbeiten verhindert. Ab Mitte Februar 2019 werden die Arbeiten in der Bahnhofstraße beginnen.

Wenn die Witterung es zulässt, werden zunächst die letzten Restarbeiten zur Kanalerneuerung in der Stichstraße der Austraße zwischen Alexander-von-Humboldt-Straße und Bahnhofstraße abgeschlossen werden.

Ab Mitte Februar 2019 wird die Bahnhofstraße zwischen Austraße und Luisenstraße für den Verkehr gesperrt. Wie bereits im Sommer letzten Jahres werden die dort verkehrenden Buslinien 560, 562 und 565 umgeleitet. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Linzer Straße, Ecke Mühlheimer Straße, eingerichtet. In einer großen Baugrube wird der neu errichtete Kanal in der Austraße mit der vorhandenen öffentlichen Kanalisation in der Bahnhofstraße verbunden. Da es sich dabei um Hauptsammelkanäle mit einem Innendurchmesser von bis zu 1,50 Meter handelt, ist der Bauaufwand für das Verbindungsbauwerk entsprechend hoch. Das Abwasserwerk rechnet mit um die zwei Monaten Dauer für diese Arbeiten, die die Kanalbaumaßnahme abschließen.

Im Nachgang zur öffentlichen Kanalbaumaße plant die Bad Honnef AG die Erneuerung der Versorgungsleitungen in der Austraße. Erst nach Abschluss auch dieser Arbeiten wird mit einer Asphalt-Deckschicht über die gesamte Breite der Austraße der Bereich der dann erneuten Gewerke geschlossen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein