Linz – Am Freitag, zwischen 13:45 Uhr und 21:00 Uhr, erreichte die Polizeiinspektion Linz/ Rhein insgesamt 4 Meldungen vornehmlich aus Erpel und Dattenberg über Anrufe von falschen Polizeibeamten. Dabei hätten sich die Betrüger als Kriminalpolizisten ausgegeben und berichtetet, eine Einbrecherbande gefasst zu haben. In den Notizen der Bande sei die Anschrift der Geschädigten verzeichnet gewesen.

Die Täter hätten die Seniorin nach ihren Vermögensverhältnissen ausgefragt und vorgetäuscht, das Vermögen der Geschädigten schützen zu wollen.

Laut Polizei sei die Geschädigte stutzig geworden, als sie ihre EC-Karten vor ihrer Haustür deponieren sollte. Letztlich habe die Frau das Telefonat frühzeitig beendet und so einen Vermögensschaden abgewendet.

Auch bei den anderen Fällen reagierten die Angerufenen richtig und beendeten das Telefonat zeitig.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein