Wohnwagen auf Campingplatz brannte aus – Eine Schwerverletzte

0
1235

Königswinter. Bei einem Brand letzte Nacht auf einem Campingplatz in Königswinter-Pleiserhohn wurde eine Person schwer verletzt. Die Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindern.

Kurz nach dem Alarm um 0:46 Uhr rückten Kräfte zu dem Campingplatz nach Pleiserhohn aus. Die Flammen drohten auf nebenstehende Parzellen mit Büschen und Wohnwagen überzuspringen. Bei Ausbruch des Feuers befand sich eine Frau in dem Wohnwagen. Sie erlitt schwere Brandverletzungen. Ersthelfer und Kräfte der Feuerwehr versorgten die Schwerverletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Sie wurde in eine Spezialklinik transportiert.

Der Wohnwagen, ein PKW und Holzanbauten brannten komplett aus. Noch während der Brandbekämpfung kam es zum Abblasen von Gasflaschen. Die Reifen von Anhänger und Auto zerplatzten mit lautem Knall.

Nach rund einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis früh in den Morgen.

Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte der Löschzüge Uthweiler und Oelberg, sowie der Einheiten Bockeroth und Oberdollendorf. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Die Polizei Bonn hat Ermittlungen aufgenommen.

Laut General-Anzeiger wurde der 49-jährige Lebensgefährte der Frau vorläufig festgenommen. Zeugen hätten von einem Streit des Paares vor Ausbruch des Feuers berichtet. Die Ermittler hätten vor Ort Anzeichen ausgemacht, dass das Feuer möglicherweise durch einen Brandbeschleuniger verstärkt worden sei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein