Ziepchensbrunnen – Karpfen Emil wollte nicht

0
1131

Bad Honnef-Rhöndorf –  Zum 72. Mal wurde heute am Gründonnerstag der Ziepchensbrunnen von der Rhöndorfer Feuerwehr gereinigt. Weil es sich bei dem Bauwerk um ein Stück Rhöndorfer Historie handelt war das natürlich kein alltäglicher Akt. Zumal die Löschgruppe in diesem Jahr auch ihr 100. Bestehen feiert. Entsprechend gut besucht war der Ziepchensplatz.

Mit viel Routine gingen die Wehrleute der Löschgruppe ans Werk. Jeder Handgriff seit vielen Jahren einstudiert. Überraschungen gibt es immer nach dem Ablassen des Wassers. Oftmals finden die Helfer seltsame Dinge, die – von wem auch immer – in den Brunnen geworfen wurden.

Spannend auch die kurzfristige Evakuierung der Fische. Karpfen Emil hatte zunächst nicht die rechte Lust auf die Rückkehr in seine enge Behausung. Allerdings hatte er keine Chance auf einen Ortswechsel. Wo wäre solch ein fetter Karpfen auch sonst gelandet?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein