Ziepches Jecke stellten Sessionsorden in Becker’s Wohnzimmer vor

0
422

Bad Honnef-Rhöndorf – Bereits der letzte Sessionsorden der Ziepches Jecke war ein Meisterstück. Schöpfer Helmut Gottsauner widmete ihn dem früheren Rhöndorfer Bürger und Altkanzler Konrad Adenauer. Über die Beziehung des Alten zum Karneval könnte Gottsauner viele Geschichten erzählen. Das ging heute Abend leider nicht. In der Rhöndorfer Jeckenhochburg Becker’s am Bahnhof fand nämlich die diesjährige Ordensvorstellung statt.

Das Prachtstück wurde natürlich wieder von Helmut höchstpersönlich designt. Die ersten Orden bekamen die Sponsoren: Harry Schöneseiffen von Harry Schöneseiffen GmbH und seine Frau Svenja. Bei der Entscheidung, sich als Sponsor zu engagieren, ging es offensichtlich ziemlich familiär zu.

Dann legte der Präsident Daniel Grewe höchst persönlich Hand an und verteilte die Ehrenzeichen an die anwesenden Mitglieder und die Beckers-Wirtsleute. Einer fehlte heute Abend: Senatspräsident Rolf Cremer. Ziepches-Präsident Grewe teilte mit, er sei schwer erkrankt und wünschte schnelle Genesung. Von dieser Stelle aus ebenfalls gute und Besserung.

Eng mit den Ziepches Jecke ist die jecke Party Ramba Zamba Bütt und Danz verbunden. Die findet am 21.1. in der Aula des CJD in Königswinter statt. Unter anderem sind die Köbesse mit am Start. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Aber auch im Alten Fährhaus bei Becker’s geht es in den kommenden jecken Wochen ziemlich rund. Nächster Termin ist Karneval im Veedel, am 19.1.2023, 19.30 Uhr, in Becker’s Wohnzimmer.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein