15-Jähriger angefahren – Zeugen gesucht

0
1495

Königswinter-Oberdollendorf – Beim Überqueren der L 193 im Königswinterer Ortsteil Oberdollendorf ist am Dienstagabend (10.01.2023) ein 15-Jähriger von einem schwarzen Audi angefahren und verletzt worden. Der Fahrzeugführer entfernte sich nach dem Unfall vom Unfallort, ohne Angaben zu seinen Personalien gemacht zu haben. Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht.

Zur Unfallzeit gegen 19:40 Uhr überquerte der Jugendliche nach seinen Angaben die L 193 in dem Bereich einer Grünlicht zeigenden Fußgängerampel in Richtung der Straße „Am Strandbad“. Unmittelbar bevor er die Fahrbahn im dortigen Kreuzungsbereiches vollständig passiert hatte, wurde er durch den Audi (vermutlich mit Städtekennung ZS für Zossen / Brandenburg) mit der Fahrzeugfront erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und zu Boden geschleudert. Der Audi-Fahrer und ein bislang noch unbekannter Zeuge hätten daraufhin angehalten. Der 15-Jährige, der vermutlich unter Schock stand, hatte angegeben nicht verletzt zu sein und keine ärztliche Hilfe zu benötigen. Daraufhin verließen sowohl der Zeuge, als auch der unfallverursachende Autofahrer, der wie folgt beschrieben werden kann, den Unfallort.

– Etwa 50-55 Jahre alt, graue Haare und grauer Bart, Brillenträger, trug eine blau-schwarze Jacke

Der Jugendliche wurde beim dem Unfall entgegen seiner zunächst gemachten Angaben verletzt. Er suchte gemeinsam mit seinem Vater im Anschluss an den Unfall ein Krankenhaus auf, in dem er ambulant behandelt wurde. Von dort aus wurde die Polizei verständigt.

Mögliche Zeugen des Unfalls und insbesondere der beschriebene, bislang noch unbekannte Fahrzeugführer werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 oder unter vk1.bonn@polizei.nrw.de zu melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein