500 Bahnreisende mussten ICE verlassen

0
389
Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Königswinter – Ein Oberleitungsschaden verhinderte Dienstagabend auf der Strecke Siegburg-Frankfurt in Höhe von Bockeroth die Weiterfahrt eines ICE. Rund 500 Fahrgäste mussten in einen Ersatzzug umsteigen, der parallel zum Hauptzug hielt. Über Stegen tauschten die Fahrgäste die Waggons, wobei die Freiwillige Feuerwehr Königswinter unterstützte.

Im Einsatz befanden sich die Einheiten Bockeroth und Ittenbach sowie der Einsatzführungsdienst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein