Foto: Pixabay

Bonn – Ab sofort setzt die Bundesstadt Bonn die vom Land vorgesehene Neuregelung der Quarantäne an Schulen um.

Demnach wird die Quarantäne von Schüler*innen grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person beschränkt. Einzelne Kontaktpersonen oder ganze Kurs- oder Klassenverbände müssen nur noch in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen in häusliche Absonderung.

„Ich begrüße die Neuregelung der Quarantäne in den Schulen. Sie ist aufgrund der bisherigen Erfahrungen gut vertretbar und der richtige Schritt, um für die Kinder so viel Normalität im Schulalltag wie möglich sicherzustellen“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner.

Voraussetzungen für diese Regeln sind die Einhaltung der Hygienemaßnahmen wie die AHA+L-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften) sowie die regelmäßigen Tests. „Wichtig ist darüber hinaus, dass in den Fällen, in denen in der Schule Ausnahmen insbesondere von der Pflicht zur Maskentragung bestehen (zum Beispiel im Sportunterricht), diese Ausnahmen klar dokumentiert sind und die sonstigen Regeln (z.B. Abstand) so weit wie möglich eingehalten werden“, so das NRW-Schulministerium.

Freitestung ab dem fünften Tag möglich

Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, ist diese auf so wenige Schüler*innen wie möglich zu beschränken. Die Quarantäne kann in diesem Fall durch einen negativen PCR-Test vorzeitig beendet werden. Der PCR-Test erfolgt beim Arzt oder in PCR-Teszentren.
Der Test darf frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne vorgenommen werden. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schüler*innen sofort wieder am Unterricht teil. Diese Regelung gilt nicht für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal. Schüler*innen, die sich derzeit in einer angeordneten Quarantäne befinden, können sich ab sofort frühestens nach fünf Tagen durch einen PCR-Test freitesten.

Termine der mobilen Impfaktionen

Im Folgenden die nächsten Termine für die mobilen Impfaktionen. Für die Corona-Impfung ist kein Termin nötig. Impfen lassen können sich Personen ab 16 Jahren. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bonn.de/impfen.

• Am Samstag, 11. September 2021, steht der Impfbus am Sportpark Pennenfeld, Mallwitzstraße, in Bad Godesberg von 15 bis 19 Uhr.
• Am Samstag, 11. September, ist der zweite Impfbus am Kulturgarten am Römerbad von 15 bis 20 Uhr.
• Am Dienstag, 14.September, macht der Impfbus Station auf dem Platz vor der Bonner Oper, Am Boeslagerhof, von 16 bis 20 Uhr.
• Am Mittwoch, 15. September, wird in Haus Vielinbusch, Oppelner Straße 130, Tannenbusch, von 13 bis 18 Uhr geimpft.
• Am Freitag, 17. September, wird im Impfbus auf dem Vorplatz des Frankenbades in der Altstadt von 17 bis 21 Uhr geimpft.
• Am Samstag, 18. September, ist der Impfbus beim Flohmarkt in der Rheinaue von 9 bis 14 Uhr.

Corona-Zahlen

Die Corona-Inzidenz ist erneut gestiegen. Sie beträgt am Freitag, 10. September 2021, 123,4 bezogen auf 100.000 Einwohner*innen. Dem Gesundheitsamt sind in den vergangenen sieben Tagen 408 Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gibt es 679 Covid-19-Fälle, 1286 Personen sind in Quarantäne.
Aktuell liegen 61 Personen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind, in den Bonner Krankenhäusern. 29 Menschen werden auf Normalstationen betreut, 32 liegen auf Intensivstationen, 18 von ihnen müssen beatmet werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein